Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel




Večernji list



Die Večernji List ist die auflagenstärkste Tageszeitung Kroatiens. Mit der Übernahme durch die österreichische Styria Media Group AG verfestigte sich die national-konservative Ausrichtung des Blattes, das in seinen Kommentaren liberal-konservativen bis faschistoiden politischen Meinungen Platz bietet. Die Večernji List steht der national-konservativen Partei HDZ nahe.

Medium: Tageszeitung
Politische Ausrichtung: konservativ
Auflage: 62.000 (2013)
Erscheinungsweise: täglich
Online-Bezahlmodell: Alle Inhalte kostenpflichtig

Standort der Redaktion: Zagreb, Kroatien
Herausgeber / Verlag: Styria Media Group AG
Verbreitungsgebiet: landesweit
Gründungsjahr: 1959

Zagreb, Oreškovičeva 6H/1
Telefon: 00385 1 6300605
E-Mail: vecernji@vecernji.hr
Internet: http://www.vecernji.hr/
Twitter: @vecernji_list

RSS Die Texte von "Večernji list" als RSS-Feed abonnieren

In der europäischen Presseschau von euro|topics wurden bisher 79 Artikel aus diesem Medium zitiert.

Alle Treffer auswählen

 

1.  Večernji list - Kroatien | 18.12.2015

Putins Vorliebe für Verrückte

Auf seiner Pressekonferenz zeigte sich die Vorliebe des russischen Präsidenten für Menschen, die im Westen einen zweifelhaften Ruf genießen, stellt die konservative Tageszeitung Večernji list ... » mehr

2.  Večernji list - Kroatien | 21.10.2015

Flucht nach Europa: Kommission kümmert sich nur um Schengenstaaten

Die EU-Kommission schützt in der Flüchtlingskrise nur die Interessen der Schengenstaaten und nicht die aller EU-Mitglieder, kritisiert die konservative Tageszeitung Večernji list: "In dem Moment ... » mehr

3.  Večernji list - Kroatien | 14.10.2015

Orbán sabotiert Adria-Baltikum Achse

Während die meisten Staatschefs Osteuropas bemüht sind, eine strategische Achse Adria-Baltikum aufzubauen, sabotiert Ungarns Premier Viktor Orbán das Projekt immer wieder, bedauert die konservative Tageszeitung ... » mehr

4.  Večernji list - Kroatien | 29.09.2015

Moskau kann mit Krisensituationen umgehen

Putin bringt alles mit, um eine zentrale Rolle in der Lösung des Syrienkonflikts zu übernehmen, glaubt die konservative Tageszeitung Večernji List: "Washington will das syrische ... » mehr

5.  Večernji list - Kroatien | 21.09.2015

Flucht nach Europa: Angst vor Islamisierung unbegründet

Weiterhin wollen mehrere europäische Staaten keine muslimischen Flüchtlinge aus Syrien aufnehmen. Die Angst vor einer Islamisierung ist vollkommen unbegründet, meint die konservative Tageszeitung Večernji List: ... » mehr

6.  Večernji list - Kroatien | 17.09.2015

Flucht nach Europa: Kroatien ist keine Endstation

Nach der Abriegelung der serbisch-ungarischen Grenze sind am Mittwoch hunderte Flüchtlinge in Kroatien angekommen. Die konservative Tageszeitung Večernji List fürchtet, dass noch viel mehr kommen ... » mehr

7.  Večernji list - Kroatien | 13.08.2015

Bilder von toten IS-Geiseln nicht verbreiten

Die IS-Terrormiliz hat die kroatische Geisel Tomislav Salopek offenbar hingerichtet. Ein von IS-Anhängern im Internet verbreitetes Foto soll die enthauptete Leiche der Geisel zeigen. Wer ... » mehr

8.  Večernji list - Kroatien | 30.07.2015

Den Kroaten reicht es mit Sloweniens Arroganz

Dass Kroatien aus dem Schiedsverfahren zur Lösung des Grenzstreits mit Slowenien um die Bucht von Piran in der nördlichen Adria ausgestiegen ist, hat auch mit ... » mehr

9.  Večernji list - Kroatien | 29.07.2015

Griechenlandkrise: Cooler Varoufakis hat nichts zu verlieren

Nach dem Bekanntwerden des angeblichen Euro-Austrittplans von Griechenlands Ex-Finanzminister Yanis Varoufakis spekuliert die konservative Tageszeitung Večernji list über dessen Zukunft: "Varoufakis ist so ein cooler ... » mehr

10.  Večernji list - Kroatien | 24.06.2015

Papst stellt den Menschen über dessen Sünden

Der Vatikan hat am Dienstag ein Arbeitspapier für die Weltbischofssynode über Ehe und Familie im Oktober veröffentlicht. Darin lehnt er zwar unter anderem die gleichgeschlechtliche ... » mehr

 

Weitere Inhalte