Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Debatten verfolgen / Debatten verfolgen

Ist Schengen am Ende?


Mitten in Europa werden Zäune errichtet und Grenzkontrollen wiedereingeführt, um Geflüchtete aufzuhalten. Die Niederlande bringen gar eine "Mini-Schengen-Zone" ins Spiel. Ist die Beschränkung der Reisefreiheit in Europa die richtige Antwort auf die Flüchtlingskrise?



e-vestnik - Bulgarien | Samstag, 9. Januar 2016

Merkel hat Europa auf dem Gewissen

Mit ihrer Flüchtlingspolitik hat Angela Merkel den Zusammenhalt Europas aufs Spiel gesetzt, schimpft das regierungskritische Onlineportal e-vestnik: » mehr



Sega - Bulgarien | Donnerstag, 7. Januar 2016

Bulgarien will Flüchtlingstod vertuschen

Ein bulgarischer Grenzschützer hat im Oktober an der Grenze zur Türkei einen afghanischen Flüchtling erschossen. Doch die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft stocken, kritisiert die Tageszeitung Sega und ist misstrauisch: » mehr


The Guardian - Großbritannien | Dienstag, 5. Januar 2016

Öresund-Kontrollen zerstören Vision

Die wiedereingeführten Passkontrollen bei der Einreise von Dänemark nach Schweden verurteilt die linksliberale Tageszeitung The Guardian scharf: » mehr


Dagens Nyheter - Schweden | Dienstag, 5. Januar 2016

Dominoeffekt ist noch vermeidbar

Die Kontrollen an der dänisch-schwedischen Grenze müssen nicht zwangsläufig zu einem Ende von Schengen, sondern könnten auch zu mehr Zusammenarbeit in der Flüchtlingspolitik führen, meint die liberale Tageszeitung Dagens Nyheter: » mehr


La Repubblica - Italien | Dienstag, 5. Januar 2016

Norden will Süden ausschließen

Die Grenzkontrollen im Norden Europas sind der erste Schritt hin zu einem neuen Schengenraum, fürchtet die linksliberale Tageszeitung La Repubblica: » mehr


Lost in EUrope - Belgien | Montag, 4. Januar 2016

2016 könnte Schengen Geschichte werden

Die Warnung vor dem Scheitern Europas ist längst nicht mehr nur ein Ausdruck von Sorge, stellt der Journalist Eric Bonse in seinem Blog Lost in EUrope fest: » mehr


Finanz und Wirtschaft - Schweiz | Dienstag, 5. Januar 2016

Außengrenzen schützen statt Schengen aufgeben

Die Wiedereinführung von Grenzkontrollen könnte nach hinten losgehen, warnt der Direktor des Centre for European Policy Studies, Daniel Gros, in der wirtschaftsliberalen Wochenzeitung Finanz und Wirtschaft: » mehr


Sme - Slowakei | Dienstag, 29. Dezember 2015

Streit um Flüchtlingsquoten war überflüssig

Mit dem Streit zwischen Ost- und Westeuropa in der Flüchtlingskrise ist in diesem Jahr viel wertvolle Zeit verloren worden, resümiert die liberale Tageszeitung Sme: » mehr


Äripäev - Estland | Dienstag, 22. Dezember 2015

Flucht nach Europa: Grenzkontrollen schaden Transportbranche

Angesichts von Flüchtlingskrise und Terrorgefahr diskutiert die EU die vorübergehende Wiedereinführung von Grenzkontrollen im Schengenraum. Kadri Johanson, Chefin des Paketdiensts Cargobus, beschreibt in der Wirtschaftszeitung Äripäev, was das für den Transportsektor bedeuten könnte: » mehr


Financial Times - Großbritannien | Sonntag, 20. Dezember 2015

Briten haben Chance, kriselnde EU anzuführen

Der britische Premier David Cameron ist beim EU-Gipfel am Donnerstag mit seiner Forderung abgeblitzt, Sozialleistungen für EU-Ausländer einzuschränken. Um gegen den Brexit Stimmung zu machen, sollten EU-Befürworter in Großbritannien auf neue Chancen in der EU verweisen, meint die wirtschaftsliberale Tageszeitung Financial Times: » mehr


Lidové noviny - Tschechien | Mittwoch, 16. Dezember 2015

Endlich hört man auf Osteuropa

Nun hat auch die EU-Kommission eingesehen, dass die Außengrenze Europas vernünftig geschützt werden muss, atmet die konservative Lidové noviny auf: » mehr


Der Standard - Österreich | Montag, 7. Dezember 2015

Flucht nach Europa: EU hilflos wie in der Eurokrise

In der Flüchtlingskrise offenbaren sich wieder einmal die Schwächen der Europäischen Union, meint die linksliberale Tageszeitung Der Standard und empfiehlt einen kühlen Kopf und Ausdauer, um diese zu beheben: » mehr


Protagon.gr - Griechenland | Freitag, 4. Dezember 2015

Flucht nach Europa: Tsipras bewegt sich immer erst nach Drohungen

Im Ort Idomeni an der griechisch-mazedonischen Grenze ist ein Flüchtling gestorben, als er auf einen Eisenbahnwaggon geklettert ist und eine elektrische Leitung berührt hat. Zwischen 5000 und 6000 Flüchtlinge harren derzeit in Idomeni aus. Am Donnerstag bat Griechenland die EU um Hilfe - allerdings erst, nachdem EU-Vertreter Griechenland mit dem Rauswurf aus der Schengenzone gedroht haben, kritisiert das liberale Webportal Protagon: » mehr


Blog Pitsirikos - Griechenland | Mittwoch, 2. Dezember 2015

Flucht nach Europa: Rausschmiss-Drohung kann Athen nicht schocken

Laut Berichten der Financial Times drohen EU-Vertreter Griechenland mit dem Rauswurf aus der Schengenzone, sollte das Land nicht bis zum EU-Gipfel Mitte Dezember bestimmte Maßnahmen zur Bekämpfung der Flüchtlingskrise umsetzen. Einen klaren Vorschlag, wie Athen darauf reagieren soll, hat Blogger Pitsirikos: » mehr


La Stampa - Italien | Dienstag, 1. Dezember 2015

Nur so kann Schengen gerettet werden

Die Wiederaufnahme der Beitrittsverhandlungen mit der Türkei ist der richtige Weg, um das Schengener Abkommen zu retten und Fehler der Vergangenheit wieder gut zu machen, meint die liberale Tageszeitung La Stampa: » mehr


Rzeczpospolita - Polen | Freitag, 27. November 2015

Flucht nach Europa: Verteidigung der Außengrenze statt Mini-Schengen

Die niederländische Regierung denkt Medienberichten zufolge offenbar über eine "Mini-Schengen-Zone" unter Beteiligung der Benelux-Länder, Deutschlands und Österreichs nach. Die konservative Tageszeitung Rzeczpospolita hält solche Pläne für verwerflich: » mehr


Standart - Bulgarien | Donnerstag, 26. November 2015

Sicherheit in der EU gibt es nur mit Grenzen

Nur die Wiedereinführung von Grenzkontrollen innerhalb des Schengenraums kann derzeit die Sicherheit der Bürger Europas gewährleisten, meint die Tageszeitung Standart: » mehr


Dagens Nyheter - Schweden | Mittwoch, 25. November 2015

Flucht nach Europa: Härtere Asylregeln lösen die Probleme nicht

Die rot-grüne schwedische Regierung hat am Dienstag eine deutliche Verschärfung der Asylgesetze angekündigt. Die Familienzusammenführung soll ebenso begrenzt werden wie die Vergabe von Daueraufenthaltsgenehmigungen. Damit ist das Problem aber nicht gelöst, warnt die liberale Tageszeitung Dagens Nyheter: » mehr


Večer - Slowenien | Samstag, 21. November 2015

"Mini-Schengen" und andere Zerfallserscheinungen

Die niederländische Regierung hat in der Flüchtlingskrise eine "Mini-Schengen-Zone" gefordert, in der passfreies Reisen nur noch innerhalb einer Kerngruppe der Benelux-Staaten, Deutschlands und Österreichs möglich sein soll. Das Schwinden des europäischen Zusammenhalts ist nicht aufzuhalten, fürchtet die liberale Tageszeitung Večer: » mehr


Iswestija - Russland | Dienstag, 17. November 2015

Außenansicht: Alexander Prochanow erwartet nach Anschlägen Faschisierung Europas

Die Anschläge in Paris werden einen spektakulären Rechtsruck in Europa nach sich ziehen, prophezeit der umstrittene nationalistische Schriftsteller Alexander Prochanow in der regierungsnahen Moskauer Zeitung Iswestija: » mehr


Delo - Slowenien | Mittwoch, 11. November 2015

Flucht nach Europa: Ljubljana folgt Berlin und Wien

Slowenien will an der Grenze zu Kroatien Barrieren errichten, so dass die Flüchtlinge zu den Grenzübergängen geleitet werden. Der kontrollierte Grenzübertritt soll jedoch weiterhin gewährt werden, teilte Regierungschef Miro Cerar am Dienstag mit. Nach Aussage Cerars hatten sich Österreich und Deutschland zuvor entschieden, täglich nicht mehr als 6000 Flüchtlinge aufzunehmen. Dies lässt die linksliberale Tageszeitung Delo zwei Gründe für das Errichten der Barrieren erkennen: » mehr


 

© Bundeszentrale für politische Bildung

 

Weitere Artikel zu den Themen » Krisen / Kriege, » Nationalismus, » EU-Verträge, » EU-Politik, » Europa
Mehr aus der Presseschau zu den Themen » Krisen / Kriege, » Nationalismus, » EU-Verträge, » EU-Politik, » Europa


Weitere Inhalte