Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Debatten verfolgen / Debatten verfolgen

Gegenwind für Erdoğan


Erdoğans regierende AKP muss erstmals seit 13 Jahren Verluste bei einer Wahl hinnehmen. Sie ist nun auf einen Koalitionspartner angewiesen, weil die linke kurdennahe HDP den Einzug ins Parlament geschafft hat. Kann die AKP eine stabile Regierung bilden?



Večernji list - Kroatien | Mittwoch, 10. Juni 2015

Erdoğan spekuliert auf Neuwahlen

Nach den herben Verlusten der islamisch-konservativen AKP bei der Wahl am Sonntag versucht der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan mit allen Mitteln, seine Macht zu erhalten, beobachtet die konservative Tageszeitung Večernji List: » mehr


Sözcü - Türkei | Mittwoch, 10. Juni 2015

HDP darf sich nicht nur auf Kurden konzentrieren

Der Chef der linken kurdennahen HDP, Selahattin Demirtaş, hat nach dem Erfolg seiner Partei bei der türkischen Parlamentswahl versprochen, seine Wähler nicht zu beschämen. Damit meint er diejenigen, die die HDP wählten, um Präsident Recep Tayyip Erdoğan zu stoppen, erklärt die kemalistische Tageszeitung Sözcü und appelliert an die HDP, ihr Wort zu halten: » mehr


Al Arabiya - Vereinigte Arabische Emirate | Dienstag, 9. Juni 2015

Außenansicht: Ankaras Syrienpolitik ändert sich nicht

Spekulationen darüber, ob der Wahlausgang in der Türkei Änderungen im Umgang des Landes mit dem Krieg in Syrien bringt, erteilt der Journalist Dawood Al-Sherian auf dem Nachrichtenportal des Fernsehsenders Al Arabiya aus Dubai eine Absage: » mehr


Hürriyet Daily News - Türkei | Dienstag, 9. Juni 2015

Koalition zwischen AKP und CHP sinnvoll

Nachdem die islamisch-konservative AKP bei der türkischen Parlamentswahl am Sonntag die Regierungsmehrheit verfehlt hat, könnte die Koalitionsbildung schwierig werden. Denn alle Oppositionsparteien hatten zuvor eine Koalition mit der AKP ausgeschlossen. Am ehesten könnte eine Regierung noch mit der sozialdemokratischen CHP funktionieren, meint die liberale englischsprachige Tageszeitung Hürriyet Daily News: » mehr


Der Tagesspiegel - Deutschland | Dienstag, 9. Juni 2015

Türkei könnte Nahen Osten Demokratie lehren

Nach der türkischen Parlamentswahl am Sonntag hat sich die Regierungspartei AKP bisher nicht zu möglichen Koalitionen geäußert. Von der neuen Regierung könnten starke außenpolitische Signale ausgehen, hofft der liberal-konservative Tagesspiegel: » mehr


Top-Thema vom Montag, 8. Juni 2015

AKP verliert Regierungsmehrheit

Die islamisch-konservative AKP hat bei der Parlamentswahl in der Türkei die absolute Mehrheit verloren. Die kurdennahe linke HDP zieht erstmals ins Parlament. Die türkische Zivilgesellschaft ... » mehr


De Tijd - Belgien | Montag, 8. Juni 2015

Unsicherheit an Europas Südostflanke

Für die Türkei brechen nun politisch unsichere Zeiten an, die Auswirkungen auf ganz Europa haben können, analysiert die Wirtschaftszeitung De Tijd: » mehr


Corriere della Sera - Italien | Montag, 8. Juni 2015

Der Durchbruch der Kurden

Präsident Recep Tayyip Erdoğan bekommt die Quittung für seine Arroganz, freut sich die liberal-konservative Tageszeitung Corriere della Sera über das Ergebnis der türkischen Parlamentswahl: » mehr


tagesschau.de - Deutschland | Sonntag, 7. Juni 2015

Türkische Zivilgesellschaft hat gesiegt

Die AKP ist zwar weiter stärkste Kraft, aber die eigentliche Wahlsiegerin heißt Demokratie, meint das öffentlich-rechtliche Portal tagesschau.de: » mehr


Top-Thema vom Freitag, 5. Juni 2015

Türkei vor Schicksalswahl

Drei Tage vor der türkischen Parlamentswahl hat die Menschenrechtsorganisation Reporter ohne Grenzen Präsident Recep Tayyip Erdoğan aufgefordert, oppositionelle Medien nicht weiter zu schikanieren. Bei dieser ... » mehr


Agos - Türkei | Freitag, 5. Juni 2015

AKP-Attacken aus Angst vor Wahlschlappe

In dieser Woche kam es in der Türkei zu drei Angriffen auf die kurdennahe linke HDP, bei denen ein Mensch getötet und mindestens zwei verletzt wurden. Erdoğan warf am Mittwoch der "armenischen Lobby", Homosexuellen und der Doğan-Mediengruppe Volksverhetzung vor. Die zahlreichen Attacken von Erdoğan und der Regierungspartei AKP besonders gegen Kurden und Armenier zeugen von ihrer Angst vor Stimmenverlust bei der Wahl am Sonntag, analysiert die Wochenzeitung der armenischen Minderheit Agos: » mehr


Frankfurter Rundschau - Deutschland | Freitag, 5. Juni 2015

Türken müssen Demokratie verteidigen

Dass Präsident Erdoğan die türkische Parlamentswahl zu einem Referendum über sein Präsidialsystem erhoben hat, ist nach Ansicht der linksliberalen Frankfurter Rundschau eine Alles-oder-Nichts-Strategie: » mehr


Financial Times - Großbritannien | Donnerstag, 4. Juni 2015

Erdoğan darf nicht noch mächtiger werden

Eine Zweidrittelmehrheit der AKP und damit die Möglichkeit für Präsident Erdoğan, die Verfassung zu ändern, wäre aus Sicht der konservativen Tageszeitung Financial Times eine Katastrophe für die Türkei: » mehr


T24 - Türkei | Donnerstag, 4. Juni 2015

HDP-Chef entlarvt Erdoğans aggressive Strategie

Aktuellen Umfragen zufolge hat die linke kurdennahe Partei HDP gute Chancen, bei der türkischen Parlamentswahl am Sonntag die 10-Prozent-Hürde zu nehmen. Der Wahlkampf hat sich zwischen Präsident Recep Tayyip Erdoğan und HDP-Chef Selahattin Demirtaş abgespielt, meint die liberale Internetzeitung T24: » mehr


Aftonbladet - Schweden | Dienstag, 2. Juni 2015

Kurswechsel in der Türkei ist möglich

Bei der Parlamentswahl in der Türkei am Sonntag hat die prokurdische Partei HDP erstmals reale Chancen auf einen Einzug ins Parlament. Dies hätte mehrere positive Effekte, meint die linksliberale Tageszeitung Aftonbladet: » mehr



Sözcü - Türkei | Donnerstag, 28. Mai 2015

Türkisches Volk wird Erdoğan fortjagen

Eine am Mittwoch veröffentlichte Meinungsumfrage prognostiziert der türkischen Regierungspartei AKP bei der Wahl am 7. Juni nur noch 38,2 Prozent der Stimmen. 2011 hatte sie noch 49,8 Prozent erreicht. Damit erteilen die Türken dem von Präsident Recep Tayyip Erdoğan angestrebten Präsidialsystem eine Abfuhr, meint die regierungskritische Tageszeitung Sözcü: » mehr


Agos - Türkei | Freitag, 22. Mai 2015

Kurdennahe HDP härtester Gegner der AKP

Bei Bombenanschlägen auf zwei Büros der kurdennahen Partei HDP in den südtürkischen Städten Mersin und Adana sind am Montag sechs Menschen verletzt worden. Die HDP beschuldigt die Regierungspartei AKP, hinter den Attentaten zu stehen. Zumindest hat sie es nicht verhindert, denn die HDP bedroht die Allmacht der AKP, meint die Wochenzeitung der armenischen Minderheit Agos: » mehr


Radikal - Türkei | Mittwoch, 20. Mai 2015

Erdoğan greift Hürriyet und damit Demokratie an

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat am Sonntag der Zeitung Hürriyet vorgeworfen, mit einem Artikel über das Todesurteil gegen den ägyptischen Ex-Präsidenten Mursi auf Erdoğan angespielt und ihm dasselbe Schicksal gewünscht zu haben. Die Zeitung wies am Montag in einem offenen Brief die Vorwürfe als haltlos zurück und appellierte an die Meinungsfreiheit. Beschämend, dass eine einflussreiche Zeitung so attackiert wird, meint die liberale Internetzeitung Radikal: » mehr


Star - Türkei | Dienstag, 12. Mai 2015

Erdoğan gibt Türken im Ausland Selbstbewusstsein

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat am Sonntag in Karlsruhe eine Rede vor mehr als 14.000 Anhängern gehalten. Das steigert die Wahlbeteiligung der Auslandstürken bei den Wahlen am 7. Juni, meint die regierungsnahe Tageszeitung Star: » mehr


Hürriyet - Türkei | Montag, 4. Mai 2015

AKP riskiert für Wahl Friedensprozess mit Kurden

Die türkische Regierungspartei AKP attackiert im Wahlkampf vor allem die kurdennahe HDP, weil diese für sie die größte Bedrohung darstellt, meint die konservative Tageszeitung Hürriyet: » mehr


Yeni Şafak - Türkei | Donnerstag, 9. April 2015

AKP im Wahlkampf wieder vereint

Die türkischen Parteien haben am Dienstag ihre Kandidatenlisten für die Parlamentswahl am 7. Juni veröffentlicht. Die regierungsnahe Tageszeitung Yeni Şafak freut sich, dass die Liste der Regierungspartei AKP die verschiedenen Parteiströmungen widerspiegelt, die zuletzt in einen internen Machtkampf zwischen Präsident Recep Tayyip Erdoğan und Ministerpräsident Ahmet Davutoğlu verwickelt waren: » mehr


Corriere della Sera - Italien | Donnerstag, 26. März 2015

Machtkampf in AKP offen ausgebrochen

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat am Wochenende die Annäherung der Regierung an die Kurden- und Linkspartei HDP kritisiert. Der Machtkampf innerhalb der islamisch-konservativen Regierungspartei AKP ist nun offen ausgebrochen, stellt die liberal-konservative Tageszeitung Corriere della Sera fest: » mehr


Sözcü - Türkei | Donnerstag, 12. März 2015

Türkischer Geheimdienstchef dient AKP-Wahlkampf

Hakan Fidan hat am Dienstag erneut das Amt des türkischen Geheimdienstchefs übernommen. Er war einen Monat zuvor zurückgetreten, um für die Regierungspartei AKP zu kandidieren, nach Protesten von Präsident Recep Tayyip Erdoğan jedoch auf seinen Posten zurückgekehrt. Eine so offensichtliche Verstrickung von Geheimdienst und Politik hält die regierungskritische Tageszeitung Sözcü für völlig inakzeptabel: » mehr


Hürriyet Daily News - Türkei | Mittwoch, 11. März 2015

Türkischer Geheimdienstchef spaltet Regierung

Der türkische Ex-Geheimdienstchef Hakan Fidan hat am Montag bekanntgegeben, auf seinen Posten zurückkehren zu wollen. Er war vor einem Monat mit Zustimmung von Premier Ahmet Davutoğlu zurückgetreten, um für die Regierungspartei AKP bei der Parlamentswahl im Juni zu kandidieren. Präsident Recep Tayyip Erdoğan, der über Fidans Rücktritt verärgert war, geht aus diesem parteiinternen Machtkampf als Sieger hervor, analysiert die liberale englischsprachige Tageszeitung Hürriyet Daily News: » mehr


 

© Bundeszentrale für politische Bildung

 

Weitere Artikel zu den Themen » Wahlen, » Türkei
Mehr aus der Presseschau zu den Themen » Wahlen, » Türkei


Weitere Inhalte