Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Debatten verfolgen / Debatten verfolgen

Spaniens Parteiensystem im Wandel


Die Spanier wählen zwei neue politische Akteure ins Parlament und beenden damit nach Jahrzehnten das Zweiparteiensystem. Wie verändert das Wahlergebnis die Politik im Land?



El Mundo - Spanien | Mittwoch, 23. Dezember 2015

Spaniens große Parteien müssen paktieren

Die konservative Partido Popular (PP) von Premier Mariano Rajoy hat bei der spanischen Parlamentswahl die absolute Mehrheit verloren und könnte nur mit Unterstützung oder Tolerierung der Sozialisten (PSOE) weiterregieren. Spanien zuliebe muss Oppositionschef Pedro Sánchez in den sauren Apfel beißen, fordert die konservative Tageszeitung El Mundo: » mehr



Cumhuriyet - Türkei | Dienstag, 22. Dezember 2015

Neuwahl könnte Podemos-Traum beenden

Nach der spanischen Parlamentswahl haben am Montag sowohl die sozialistische PSOE als auch die linke Partei Podemos eine Koalition mit der bisherigen konservativen Regierungspartei PP ausgeschlossen. Doch ohne Koalitionsoptionen könnte auch die Freude der Podemos-Anhänger nur von kurzer Dauer sein, prognostiziert die kemalistische Tageszeitung Cumhuriyet: » mehr


Jutarnji list - Kroatien | Dienstag, 22. Dezember 2015

Zweiparteiensystem in Spanien hat ausgedient

Nach der Wahl vom Sonntag zeigt sich, dass auch in Spanien das traditionelle Zweiparteiensystem nicht mehr zu halten ist, analysiert die liberale Tageszeitung Jutarnji list: » mehr


De Tijd - Belgien | Sonntag, 20. Dezember 2015

Im Rekordtempo zur unregierbaren Demokratie

Spanien ist unregierbar geworden, kommentiert die Wirtschaftszeitung De Tijd das Wahlergebnis: » mehr


Público - Portugal | Sonntag, 20. Dezember 2015

Wahl könnte positive Effekte haben

Voller Hoffnung blickt die liberale Tageszeitung Público auf die neue Legislaturperiode im Nachbarland: » mehr


El País - Spanien | Montag, 21. Dezember 2015

Keine Revolution, aber deutlicher Wandel

Eine stabile Regierung wäre nur mit bislang für Spanien sehr ungewöhnlichen Pakten möglich, meint die linksliberale Tageszeitung El País und sieht genau darin den Willen der Wähler: » mehr


Corriere del Ticino - Schweiz | Montag, 21. Dezember 2015

Ciudadanos hätte Spanien retten können

Die neue liberale Partei Ciudadanos ist mit 13,9 Prozent nur auf Platz vier gelandet. Äußerst bedauerlich, findet die liberale Tageszeitung Corriere del Ticino: » mehr


The Economist - Großbritannien | Donnerstag, 17. Dezember 2015

Ciudadanos sollte mit Konservativen regieren

Für Spanien wäre es am besten, wenn aus der Parlamentswahl am Sonntag eine Mitte-Rechts-Regierung mit Beteiligung der liberalen Protestpartei Ciudadanos hervorgeht, meint das wirtschaftsliberale Wochenmagazin The Economist: » mehr


eldiario.es - Spanien | Dienstag, 15. Dezember 2015

TV-Duell Armutszeugnis für Spaniens Demokratie

Vor der spanischen Parlamentswahl haben am Montag im TV-Duell des öffentlich-rechtlichen Fernsehens nur die Spitzenkandidaten der beiden Traditionsparteien Partido Popular (Premier Mariano Rajoy) und PSOE (Pedro Sánchez) debattiert. Dass den neuen Parteien Podemos und Ciudadanos kein Forum geboten wurde, hält das linke Onlineportal eldiario.es für skandalös: » mehr


El Periódico de Catalunya - Spanien | Montag, 14. Dezember 2015

Spanier haben Recht auf Umfrageergebnisse

Eine Woche vor der Parlamentswahl am 20. Dezember ist es spanischen Medien gesetzlich verboten, Umfrageergebnisse zu veröffentlichen. Die linksliberale Tageszeitung El Periódico de Catalunya erläutert, warum sie sich nicht daran hält: » mehr


eldiario.es - Spanien | Donnerstag, 26. November 2015

Rajoy drückt sich vor echtem Wahlkampf

Der konservative spanische Premier Mariano Rajoy will sich vor der Parlamentswahl am 20. Dezember nur einer TV-Debatte mit dem sozialistischen Herausforderer Pedro Sánchez stellen. Vor echten Diskussionen mitsamt den Spitzenkandidaten von Ciudadanos und Podemos will ihn seine Partei PP verstecken, ärgert sich Ignacio Escolar in seinem Blog beim linken Portal eldiario.es: » mehr


El Periódico de Catalunya - Spanien | Freitag, 6. November 2015

Spaniern vor der Wahl keinen Boom vorlügen

Die EU-Kommission hat Spanien lediglich ein 2,7-prozentiges Wachstum für das Jahr 2016 vorausgesagt, während Madrid weiter an der optimistischen Prognose von drei Prozent festhält. Trotz Wahlkampf darf die Regierung keine Mär vom Boom verbreiten, warnt die linksliberale Tageszeitung El Periódico de Catalunya: » mehr


 

© Bundeszentrale für politische Bildung

 

Weitere Artikel zu den Themen » EU-Politik, » Spanien
Mehr aus der Presseschau zu den Themen » EU-Politik, » Spanien


Weitere Inhalte