Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Debatten verfolgen / Debatten verfolgen

EU-Plan für die Balkanroute


Mit Aufnahmezentren entlang der Balkanroute und einer neuen Frontex-Mission an den Außengrenzen will die EU den Andrang von Flüchtlingen in den Griff bekommen. Werden die Vorhaben das Chaos auf dem Balkan beenden?



Top-Thema vom Mittwoch, 28. Oktober 2015

Balkan ächzt unter Flüchtlingskrise

Der 17-Punkte-Plan gegen das Chaos auf der Balkanroute, den die betroffenen Staaten in Brüssel beschlossen haben, beschäftigt die Kommentatoren weiterhin. Sie warnen vor einer Destabilisierung ... » mehr



Večer - Slowenien | Dienstag, 27. Oktober 2015

Zumindest sind die Wogen etwas geglättet

Zumindest kleine Fortschritte kann die liberale Tageszeitung Večer in dem Plan erkennen. In Anbetracht dessen, dass sich die Regierungschefs der Balkanstaaten noch vor dem Treffen gegenseitig den schwarzen Peter zugeschoben hätten, sei "der 17-Punkte-Plan auf jeden Fall ein Erfolg und ein Schritt vorwärts. Auch weil er den Streit zwischen den westlichen und östlichen EU-Ländern über die Lösung der Flüchtlingskrise ein wenig geglättet hat. Das Abkommen ist überhaupt sehr typisch für die EU: » mehr


Aargauer Zeitung - Schweiz | Dienstag, 27. Oktober 2015

Kein großer Wurf

Mit ihrem 17-Punkte-Plan hat die EU eine Chance zur Bewältigung der Flüchtlingskrise verpasst, kritisiert die liberale Aargauer Zeitung: » mehr


Protagon.gr - Griechenland | Montag, 26. Oktober 2015

50.000 Plätze in Griechenland sind utopisch

Von den 100.000 zusätzlichen Aufnahmeplätzen für Flüchtlinge sollen laut Schlusserklärung des Krisengipfels 50.000 in Griechenland entstehen. Laut dem für Migration zuständigen Vizeminister Ioannis Mouzalas sollen 20.000 Flüchtlinge in Wohnungen untergebracht werden, deren Mieten vom UNHCR gezahlt werden. Dies wird nicht klappen, glaubt das liberale Webportal Protagon: » mehr


Duma - Bulgarien | Dienstag, 27. Oktober 2015

Balkan-Gipfel zielt auf einen faulen Deal

Die auf dem Krisentreffen vereinbarten Maßnahmen stinken der linken Tageszeitung Duma gewaltig: » mehr


Die Tageszeitung taz - Deutschland | Montag, 26. Oktober 2015

Flucht nach Europa: EU macht Balkan zur Transitzone

Auf einem Gipfel in Brüssel haben sich zwölf europäische Staaten am Montagmorgen auf einen 17-Punkte-Plan zur Bewältigung der Flüchtlingskrise geeinigt. Unter anderem sollen entlang der Balkanroute 100.000 Aufnahmeplätze für Flüchtlinge entstehen. Der Balkan muss nun die Folgen der europäischen Abschottungspolitik ausbaden, kritisiert die linke taz: » mehr


Delo - Slowenien | Montag, 26. Oktober 2015

Flucht nach Europa: Willkommenskultur führt nicht weit

Das Sondertreffen zur Zukunft der Balkanroute am gestrigen Sonntag hat keinerlei Bewegung gebracht, kritisiert die linksliberale Tageszeitung Delo und sieht ein grundsätzliches Versagen der EU in der Flüchtlingskrise: » mehr


Jutarnji list - Kroatien | Freitag, 23. Oktober 2015

Umgang mit Balkanroute gemeinsam regeln

Der Flüchtlingsgipfel der meistbetroffenen europäischen Staaten ist eine sehr gute Möglichkeit, klare Absprachen zu treffen, meint die liberale Tageszeitung Jutarnji list: » mehr


Die Welt - Deutschland | Dienstag, 20. Oktober 2015

Gefährlicher Rückstau auf dem Balkan

Dass die Situation in den Ländern der Balkanroute komplett aus dem Ruder zu laufen droht, ist die Schuld der untätigen Regierungen der EU-Staaten, klagt die konservative Tagezeitung Die Welt: » mehr


 

© Bundeszentrale für politische Bildung

 

Weitere Artikel zu den Themen » Krisen / Kriege, » EU-Politik, » Migration, » Griechenland, » Bulgarien, » Osteuropa, » Slowenien, » Europa
Mehr aus der Presseschau zu den Themen » Krisen / Kriege, » EU-Politik, » Migration, » Griechenland, » Bulgarien, » Osteuropa, » Slowenien, » Europa


Weitere Inhalte