Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Debatten verfolgen / Debatten verfolgen

Breites Bündnis gegen IS


Rund 40 Staaten haben sich unter US-Führung zusammengeschlossen, um die Terrormiliz IS zu bekämpfen. Sie soll unter anderem mit Luftschlägen und der Unterstützung gemäßigter syrischer Rebellen gestoppt werden. Steht ein neuer Anti-Terror-Krieg bevor?



La Vanguardia - Spanien | Montag, 13. Oktober 2014

Erdoğan will mehr Anerkennung vom Westen

Trotz massiver Proteste im In- und Ausland hat die Türkei auch am Wochenende nicht militärisch in den Kampf um Kobane eingegriffen. Die sunnitische Terrormiliz Islamischer Staat versucht weiter, die syrische Grenzstadt vollständig unter ihre Kontrolle zu bringen. Die türkische Regierung wartet ab, weil sie für den Kampf gegen die Islamisten erst vom Westen gebührend gewürdigt werden will, spekuliert die konservative Tageszeitung La Vanguardia: » mehr


Iltalehti - Finnland | Freitag, 10. Oktober 2014

IS vom Ölhandel abschneiden

Die USA haben in der Nacht zum Freitag ihre Luftangriffe auf die Stellungen der Terrormiliz IS rund um Kobane in Nordsyrien fortgesetzt. Diese Angriffe sind nötig, doch um die Dschihadisten zu stoppen, muss man sie von ihren Geldquellen abschneiden, meint die Boulevardzeitung Iltalehti: » mehr


Die Welt - Deutschland | Dienstag, 7. Oktober 2014

Für Jacques Schuster fehlt die Gegen-Ideologie zum Dschihadismus

Dass der Konflikt mit dem Islamismus als machtpolitische und nicht als ideologische Auseinandersetzung begriffen wird, ärgert Jacques Schuster, Chefkommentator der konservativen Tageszeitung Die Welt. Für den Fall des Eisernen Vorhangs verantwortlich war "die Idee, die aus dem Licht ins Dunkel hinüberschien. Seltsam, dass im Kampf gegen den Dschihadismus und den islamistischen Anspruch auf die Weltherrschaft kaum jemand heute daran erinnert. Einer der Gründe für diesen Missstand liegt darin, dass im Zeitalter der politischen Korrektheit und dem Hang zur Leisetreterei nur wenige mutige Geister im Westen bereit sind, den Islamismus auf eine Stufe mit den totalitären Ideen des 20. Jahrhunderts zu stellen. Dass er dort hingehört, lässt sich anhand zahlreicher Worte und Taten aus der islamischen Welt belegen. ... Um es auch an dieser Stelle offen auszusprechen: » mehr


T24 - Türkei | Montag, 6. Oktober 2014

Kriegsmandat zeigt Ankaras Herrscherträume

Das türkische Parlament hat am Donnerstag Regierungspläne gebilligt, in Syrien und im Irak militärisch gegen die Terrormiliz IS vorzugehen. Die AKP-Regierung hat den Kriegsbeitritt der Türkei forciert, um ihre eigenen Ziele zu verfolgen, meint die liberale Tageszeitung T24: » mehr


The Sunday Times - Großbritannien | Sonntag, 5. Oktober 2014

IS-Gräueltaten sollten junge Muslime abstoßen

Der britische Premier David Cameron und Vertreter der muslimischen Gemeinde in Großbritannien haben am Wochenende die Enthauptung der britischen Geisel Alan Henning durch IS-Extremisten scharf verurteilt. Wenn die Tat junge Muslime dazu bringt, sich vom IS abzuwenden, dann war Hennings Tod nicht umsonst, meint die konservative Tageszeitung The Sunday Times: » mehr


Top-Thema vom Donnerstag, 2. Oktober 2014

Türkei bereitet Einsatz gegen IS vor

Die türkische Regierung will sich am heutigen Donnerstag vom Parlament die Erlaubnis holen, in Syrien und im Irak militärisch gegen den IS vorzugehen. Ankara hat ... » mehr


Yeni Şafak - Türkei | Donnerstag, 2. Oktober 2014

Ankara vor schwerer Entscheidung

Dass die Türkei über eine Militärintervention gegen den IS nachdenkt, ist nach Ansicht der regierungsnahen Tageszeitung Yeni Şafak gerechtfertigt: » mehr


Der Standard - Österreich | Donnerstag, 2. Oktober 2014

Türkische Schutzzone in Syrien umstritten

Das Vorhaben des türkischen Präsidenten Erdoğan, eine "Schutzzone" in Nordsyrien einzurichten, ist in der arabischen Welt umstritten, warnt die linksliberale Tageszeitung Der Standard: » mehr


Top-Thema vom Mittwoch, 1. Oktober 2014

Britische Luftangriffe auf IS im Irak

Im Kampf gegen den Islamischen Staat hat nach den Angriffen durch US-Kampfjets erstmals auch die britische Luftwaffe am Dienstag Stellungen der Terrormiliz im Irak bombardiert. ... » mehr


Die Zeit - Deutschland | Mittwoch, 1. Oktober 2014

Krieg gegen Terrormiliz ist gerecht

Die militärische Bekämpfung des IS ist notwendig und richtig, meint die liberale Wochenzeitung Die Zeit: » mehr


The Irish Independent - Irland | Dienstag, 30. September 2014

Allianz sollte ausschließlich IS angreifen

Die USA und ihre Verbündeten sollten bei ihrem Einsatz nur die IS-Milizen angreifen, sonst verlieren sie jeglichen Rückhalt innerhalb der syrischen Bevölkerung, mahnt die konservative Tageszeitung Irish Independent: » mehr


T24 - Türkei | Sonntag, 28. September 2014

Türkei verfolgt eigene Interessen in Syrien

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat erstmals härtere Töne im Kampf gegen den IS angeschlagen. Ohne Bodentruppen könne die Terrormiliz nicht bekämpft werden, erklärte er am Freitag und forderte zudem die Einrichtung einer Flugverbotszone über Syrien. Dahinter vermutet die liberale Internetzeitung T24 andere Absichten: » mehr


Top-Thema vom Freitag, 26. September 2014

Obama ruft Welt zum Kampf gegen IS auf

US-Präsident Barack Obama hat vor der UN-Vollversammlung am Mittwoch an die internationale Gemeinschaft appelliert, dem Bündnis gegen den Islamischen Staat beizutreten. Der Kampf gegen islamistischen ... » mehr


NRC Handelsblad - Niederlande | Freitag, 26. September 2014

Krieg aus Emotionen, aber ohne Plan

Die Argumente von US-Präsident Obama überzeugen nicht, rügt die liberale Tageszeitung NRC Handelsblad: » mehr


Agos - Türkei | Freitag, 26. September 2014

Moskau hat in neuen Bündnissen nichts zu melden

Das US-Militär und seine Verbündeten haben in den letzten drei Tagen Ölraffinerien, Kommandozentren und Waffenarsenale der IS-Terrormiliz in Syrien bombardiert. Doch geschwächt wird durch die Allianz mit arabischen Staaten nicht nur der Islamische Staat, analysiert die Wochenzeitung der armenischen Minderheit Agos: » mehr


The Economist - Großbritannien | Donnerstag, 25. September 2014

Obama muss Durchhaltevermögen beweisen

Die Entscheidung des US-Präsidenten, die IS-Terroristen mit einem breiten Bündnis militärisch und diplomatisch zu bekämpfen, ist richtig, meint das wirtschaftsliberale Wochenmagazin The Economist. Entscheidend werde jedoch sein, ob Obama bis zum Ende durchhält: » mehr


Top-Thema vom Donnerstag, 25. September 2014

Franzose von Dschihadisten ermordet

Ein von islamistischen Terroristen in Algerien entführter Franzose ist tot. Am Mittwoch wurde ein Video seiner Enthauptung im Internet veröffentlicht. Zuvor hatten die Entführer von ... » mehr


La Vanguardia - Spanien | Donnerstag, 25. September 2014

Es droht ein langer und intensiver Krieg

Der Westen muss sich auf einen langen Krieg in Nahost einstellen, bei dem es auch zu Bodeneinsätzen kommen wird, fürchtet die konservative Tageszeitung La Vanguardia: » mehr


Sydsvenskan - Schweden | Donnerstag, 25. September 2014

Von der Uno kommt keine Hilfe gegen IS

Der UN-Sicherheitsrat hat am Mittwoch eine Resolution verabschiedet, die alle Länder verpflichtet, Reisen von Terroristen in Kriegsgebiete zu unterbinden. Für die liberale Tageszeitung Sydsvenskan ist der Beschluss nur ein weiterer Beleg für die Ohnmacht der Uno: » mehr


Die Zeit - Deutschland | Donnerstag, 25. September 2014

Obama ignoriert Völkerrecht für guten Zweck

US-Präsident Barack Obama hat am Mittwoch vor der UN-Vollversammlung weitere Angriffe auf IS-Stellungen im Irak und in Syrien angekündigt. Er rief die Weltgemeinschaft dazu auf, sich an diesem Kampf zu beteiligen. Auch wenn Obamas Luftschläge kaum mit dem Völkerrecht übereinstimmen, sind sie richtig, meint die liberale Wochenzeitung Die Zeit: » mehr


Libération - Frankreich | Donnerstag, 25. September 2014

Frankreich darf sich nicht erpressen lassen

Frankreich darf nach der Enthauptung des französischen Touristen Hervé Gourdel auf keinen Fall einknicken, mahnt die linksliberale Tageszeitung Libération: » mehr


Financial Times - Großbritannien | Mittwoch, 24. September 2014

Roula Khalaf sieht Sunniten als vergessene Opfer in Nahost

Das Vorgehen der IS-Milizen gegen Kurden, Jesiden und Christen in Syrien und im Irak hat zu den US-Luftschlägen geführt, doch es sind die Sunniten, die in der Region besonders leiden müssen, meint Kolumnistin Roula Khalaf in der konservativen Tageszeitung Financial Times: » mehr


Top-Thema vom Dienstag, 23. September 2014

USA fliegen Luftangriffe gegen IS in Syrien

Die USA haben in der Nacht zum Dienstag begonnen, IS-Stellungen in Nordsyrien zu bombardieren. Laut US-Medien beteiligen sich auch fünf arabische Staaten an dem Einsatz. ... » mehr


Yeni Şafak - Türkei | Dienstag, 23. September 2014

Türkei mit Flüchtlingen allein gelassen

Angesichts der rund 100.000 Flüchtlinge, welche die Türkei in den vergangenen Tagen aufgenommen hat, hält die regierungsnahe Tageszeitung Yeni Şafak den an Ankara gerichteten Vorwurf der Tatenlosigkeit und der Nähe zum IS absurd: » mehr


Actualno.com - Bulgarien | Montag, 22. September 2014

IS durch religiöse Toleranz besiegen

Mit Bomben allein lässt sich die Terrormiliz IS nicht besiegen, warnt nach dem Beginn der Luftangriffe das Nachrichtenportal Actualno.com: » mehr


Göteborgs-Posten - Schweden | Dienstag, 23. September 2014

Endlich greift die Welt ein

Die IS-Milizen müssen militärisch besiegt werden, betont die liberale Tageszeitung Göteborgs-Posten: » mehr


The Independent - Großbritannien | Montag, 22. September 2014

Asyl bieten statt bombardieren

Die Terrormiliz IS wird nun zwar bombardiert, doch einen Plan, was mit den Flüchtlingen aus Syrien geschehen soll, hat niemand, kritisiert in der linksliberalen Tageszeitung The Independent die Direktorin von Amnesty International UK, Kate Allen: » mehr


Top-Thema vom Montag, 22. September 2014

Massenflucht vor IS in die Türkei

Rund 100.000 syrische Kurden sind nach UN-Angaben am Wochenende vor Kämpfen zwischen IS-Terrormilizen und kurdischen Einheiten in die Türkei geflohen. Zugleich kamen 49 türkische Geiseln ... » mehr


T24 - Türkei | Montag, 22. September 2014

AKP-Regierung muss endlich handeln

Durch die Flucht von mehr als 100.000 syrischen Flüchtlingen in die Türkei innerhalb von zwei Tagen und die Einnahme mehrerer grenznaher kurdischer Dörfer durch den IS wird die türkische Regierung endlich zum Handeln gezwungen, glaubt die liberale Internetzeitung T24: » mehr


Der Tagesspiegel - Deutschland | Montag, 22. September 2014

Friedensprozess mit Kurden in Gefahr

Die Türkei muss nun ihre Haltung gegenüber dem IS und damit auch gegenüber den Kurden klar definieren, drängt der liberal-konservative Tagesspiegel: » mehr


Večernji list - Kroatien | Montag, 22. September 2014

Kurdischer Staat in Sicht

Die steigende Bedeutung der Kurden für den Westen im Kampf gegen den IS lässt den Traum vieler Angehöriger dieser Minderheit auf einen eigenen Staat in greifbare Nähe rücken, beobachtet die konservative Tageszeitung Večernji List: » mehr


Tages-Anzeiger - Schweiz | Montag, 22. September 2014

Türkei in der Zwickmühle

Nach der Freilassung der türkischen Geiseln durch den IS am Samstag drängt sich die Frage nach einer türkischen Beteiligung an der Anti-IS-Allianz noch stärker auf. Doch das Land hat nur die Wahl zwischen Pest und Cholera, meint der Tages-Anzeiger: » mehr


Agos - Türkei | Freitag, 19. September 2014

USA lassen Christen in Nahost im Stich

US-Präsident Barack Obama hat sich vergangene Woche mit christlichen Patriarchen aus Syrien, dem Irak und dem Libanon getroffen, um über die Bedrohung der Christen durch die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zu sprechen. Doch diese können von den USA kaum Hilfe erwarten, klagt die Wochenzeitung der armenischen Minderheit Agos: » mehr



Handelsblatt - Deutschland | Dienstag, 16. September 2014

Allianz gegen IS siegt nur mit islamischer Welt

Im Kampf gegen die Terrormiliz IS haben knapp 30 Staaten am Montag in Paris dem Irak weitgehende Hilfe versprochen. Konkrete Zusagen gab es bei dem Treffen allerdings nicht. Die an der Konferenz Beteiligten stecken in einem tiefen Dilemma, meint das wirtschaftsliberale Handelsblatt: » mehr


El País - Spanien | Dienstag, 16. September 2014

Einbindung arabischer Staaten hochgefährlich

Die arabischen Staaten in der Koalition gegen den Islamischen Staat sind mittelfristig eine Bedrohung, warnt Nahost-Experte Rami Khouri in der linksliberalen Tageszeitung El País: » mehr


La Repubblica - Italien | Montag, 15. September 2014

Die Rolle Assads muss geklärt werden

Vertreter aus rund 20 Ländern beraten am heutigen Montag in Paris über ihr Vorgehen gegen den IS. Die Teilnehmer müssen auch endlich klären, wie sie sich gegenüber Syriens Machthaber Baschar al-Assad verhalten wollen, mahnt die linksliberale Tageszeitung La Repubblica: » mehr


The Guardian - Großbritannien | Sonntag, 14. September 2014

Cameron ist nicht in Falle des IS getappt

Der britische Premier hat nach der Ermordung des Entwicklungshelfers David Haines besonnen reagiert, indem er keine unmittelbare militärische Reaktion angekündigt hat, lobt die linksliberale Tageszeitung The Guardian: » mehr


Le Soir - Belgien | Montag, 15. September 2014

Reaktion auf Gräueltaten gut durchdenken

Der Westen darf sich von IS nicht in die Falle locken und zu Vergeltungsschlägen verleiten lassen, warnt die liberale Tageszeitung Le Soir: » mehr


Die Presse - Österreich | Montag, 15. September 2014

Es fehlen muslimische Stimmen gegen den IS

Nach der Ermordung einer dritten Geisel durch den IS vermisst die konservative Tageszeitung Die Presse kritische Stimmen von Vertretern des Islam: » mehr


Sme - Slowakei | Freitag, 12. September 2014

US-Präsident zahlt hohen Preis für sein Zögern

Der US-Präsident hat sich aus Sicht der liberalen Tageszeitung Sme in eine höchst unerfreuliche Lage manövriert: » mehr


Der Standard - Österreich | Freitag, 12. September 2014

Obama muss sich seine Partner schönreden

Die Rede Obamas war dringend nötig, um den dramatischen politischen Paradigmenwechsel der USA im Nahen Osten zu begründen, erklärt die linksliberale Tageszeitung Der Standard: » mehr


Le Figaro - Frankreich | Donnerstag, 11. September 2014

Anti-Terror-Strategie kommt viel zu spät

Obamas neue Anti-Terror-Strategie kommt reichlich spät, bemängelt die konservative Tageszeitung Le Figaro: » mehr


Frankfurter Allgemeine Zeitung - Deutschland | Freitag, 12. September 2014

Unterstützung syrischer Rebellen ist richtig

Gemäßigte Rebellen in Syrien zu trainieren und verstärkt mit Angriffen aus der Luft gegen die IS-Milizen vorzugehen, ist nach Ansicht der konservativen Frankfurter Allgemeinen Zeitung die richtige Strategie: » mehr


Il Sole 24 Ore - Italien | Donnerstag, 11. September 2014

Arabische Welt schuld an Chaos in Nahost

US-Präsident Barack Obama hat in seiner Rede an die Nation in der Nacht zum Donnerstag eine Ausweitung der Luftangriffe gegen die Terrorgruppe IS angekündigt. Auch Staaten der Region sollten einer breiten Anti-Terror-Koalition beitreten. Die arabische Welt selbst ist schuld am Chaos in Nahost, analysiert die liberale Wirtschaftszeitung Il Sole 24 Ore: » mehr


Radikal - Türkei | Mittwoch, 10. September 2014

Türkei geht nur symbolisch gegen IS vor

Am Montag hat sich US-Verteidigungsminister Chuck Hagel mit der türkischen Regierung getroffen, um über ein gemeinsames Vorgehen gegen die IS-Terrormiliz zu beraten. In der Allianz gegen IS wird sich die Türkei jedoch im Hintergrund halten, glaubt die liberale Internetzeitung Radikal: » mehr


 

© Bundeszentrale für politische Bildung

 

Weitere Artikel zu den Themen » Terrorismus, » Menschenrechte, » Krisen / Kriege, » Internationale Beziehungen, » Militär, » Irak, » Naher und Mittlerer Osten, » Europa, » Syrien, » USA
Mehr aus der Presseschau zu den Themen » Terrorismus, » Menschenrechte, » Krisen / Kriege, » Internationale Beziehungen, » Militär, » Irak, » Naher und Mittlerer Osten, » Europa, » Syrien, » USA


Weitere Inhalte