Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Debatten verfolgen / Debatten verfolgen

Eskalation im syrischen Bürgerkrieg


Nach Berichten über einen Giftgasangriff in der Nähe von Damaskus erwägen die USA einen Militäreinsatz gegen das Regime von Baschar al-Assad. Was kann eine Intervention der internationalen Gemeinschaft im syrischen Bürgerkrieg bewirken?



Svenska Dagbladet - Schweden | Mittwoch, 18. September 2013

Syrische Flüchtlinge brauchen Platz in Schweden

Als erstes europäisches Land hat Schweden Anfang des Monats angekündigt, syrischen Flüchtlingen ein zeitlich unbefristetes Aufenthaltsrecht zu gewähren. Doch die Voraussetzungen für die Aufnahme der Asylsuchenden sind nicht geklärt, kritisiert die liberale Tageszeitung Svenska Dagbladet: » mehr


Top-Thema vom Dienstag, 17. September 2013

UN bestätigen Giftgas-Einsatz in Syrien

UN-Inspektoren haben laut ihrem am Montag vorgelegten Bericht "eindeutige Beweise" für den Chemiewaffen-Einsatz in Syrien gefunden. Am Wochenende hatten sich die USA und Russland bereits ... » mehr


NRC Handelsblad - Niederlande | Dienstag, 17. September 2013

Erst "rote Linie" sorgte für Einlenken

Die Vereinbarung von Russland und den USA über die Vernichtung der chemischen Waffen Syriens wäre nicht ohne die "rote Linie" von US-Präsident Obama zustande gekommen, analysiert die liberale Tageszeitung NRC Handelsblad: » mehr


Le Temps - Schweiz | Dienstag, 17. September 2013

Chemiewaffen-Abkommen bringt keinen Frieden

Das Abkommen zur Vernichtung der syrischen Chemiewaffen garantiert keinen Frieden, warnt die liberale Tageszeitung Le Temps: » mehr


Il Sole 24 Ore - Italien | Dienstag, 17. September 2013

Endlich Gewissheit über Giftgaseinsatz

Der UN-Bericht zum Einsatz von Giftgas genügt, um den Druck auf Syrien zu erhöhen, urteilt die liberale Wirtschaftszeitung Il Sole 24 Ore: » mehr


Die Presse - Österreich | Dienstag, 17. September 2013

Assad kommt ungeschoren davon

Trotz der Beweise der UN-Inspektoren ist das syrische Regime vor Sanktionen erst einmal geschützt, klagt die liberal-konservative Tageszeitung Die Presse: » mehr


Sme - Slowakei | Montag, 16. September 2013

Russland muss Syrien unter Druck setzen

Die USA und Russland haben am Wochenende in Genf eine Vereinbarung zur Vernichtung syrischer Chemiewaffen ausgehandelt. Der Plan ist ebenso gut wie ambitioniert, meint die liberale Tageszeitung Sme: » mehr


Financial Times - Großbritannien | Sonntag, 15. September 2013

Chemiewaffen-Abkommen stärkt Assad

Das Abkommen zur Vernichtung der syrischen Chemiewaffen reicht nicht aus, um den Bürgerkrieg zu beenden, befürchtet die konservative Tageszeitung The Financial Times: » mehr


Top-Thema vom Freitag, 13. September 2013

Tauziehen um Syriens C-Waffen

Syrien hat den Beitritt zur Chemiewaffenkonvention beantragt. Das bestätigte ein UN-Sprecher am Donnerstag in New York. Die USA beraten unterdessen weiter mit Russland über eine ... » mehr


La Stampa - Italien | Freitag, 13. September 2013

Obama steckt in der Sackgasse

Die militärische Drohkulisse der USA ist wirkungslos, urteilt die liberale Tageszeitung La Stampa: » mehr


De Morgen - Belgien | Freitag, 13. September 2013

Win-Win für Washington und Moskau

Von der diplomatischen Wende im Syrien-Konflikt profitieren sowohl Obama als auch Putin, analysiert die linksliberale Tageszeitung De Morgen: » mehr


Večernji list - Kroatien | Freitag, 13. September 2013

Putin punktet als Diplomat

In einem Gastbeitrag für die New York Times hat Russlands Präsident Putin am Mittwoch eindringlich vor einer militärischen Intervention in Syrien gewarnt. Damit feiert der Kreml-Chef einen diplomatischen Sieg, kommentiert die Moskauer Autorin Maria Lipman in der konservativen Tageszeitung Večernji List: » mehr


Neue Zürcher Zeitung - Schweiz | Freitag, 13. September 2013

Keine Intervention in Syrien

In der liberal-konservativen Neuen Zürcher Zeitung wirft der syrisch-deutsche Schriftsteller Rafik Schami Europa und den USA vor, das Assad-Regime jahrzehntelang unterstützt zu haben. Jetzt intervenieren zu wollen, hält Schami für falsch: » mehr


Top-Thema vom Donnerstag, 12. September 2013

Kerry und Lawrow beraten über Syrien

Das Ringen um eine diplomatische Lösung der Syrien-Krise geht weiter. Am heutigen Donnerstag wollen die Außenminister der USA und Russlands, John Kerry und Sergej Lawrow, ... » mehr


Hürriyet - Türkei | Donnerstag, 12. September 2013

Nur die Türkei will weiter Krieg

Der türkische Außenminister Ahmet Davutoğlu hat sich am Dienstag gegen eine friedliche Lösung des Syrien-Konflikts ausgesprochen und gewarnt, Assad spiele nur auf Zeit. Die konservative Tageszeitung Hürriyet hat kein Verständnis für Ankaras Kriegskurs: » mehr


Kathimerini - Griechenland | Mittwoch, 11. September 2013

Putin setzt sich gegen Westen durch

Nach Meinung der konservativen Tageszeitung Kathimerini gibt Russlands Präsident Putin in der Syrien-Krise den Ton an: » mehr


De Volkskrant - Niederlande | Donnerstag, 12. September 2013

Diplomatie wird Blutvergießen nicht stoppen

Beim diplomatischen Ringen um Syrien geht es nicht um die Menschen, klagt der Kolumnist Bert Wagendorp in der linksliberalen Tageszeitung De Volkskrant: » mehr


La Repubblica - Italien | Donnerstag, 12. September 2013

Hitler in Nahost und kein Churchill in Sicht

Die Syrien-Krise kann nur von außen gelöst werden, erörtert New York Times-Kolumnist Thomas L. Friedman in der linksliberalen Tageszeitung La Repubblica: » mehr


Jyllands-Posten - Dänemark | Donnerstag, 12. September 2013

Obamas Zickzackkurs ist ein Desaster

Den unentschlossenen Kurs von US-Präsident Obama kritisiert die liberal-konservative Tageszeitung Jyllands-Posten: » mehr


Top-Thema vom Mittwoch, 11. September 2013

Obama vertagt Angriff auf Assad

Die USA greifen vorerst nicht militärisch in Syrien ein. Das sagte Präsident Barack Obama am Dienstag in einer Rede an die Nation. Zunächst soll das syrische Regime ... » mehr


Le Point - Frankreich | Mittwoch, 11. September 2013

Meinungsforscher diktieren Syrien-Politik

Der Westen darf seine Syrien-Politik nicht den Meinungsforschern überlassen, fordert der Philosoph Bernard-Henri Lévy im liberalkonservativen Magazin Le Point: » mehr


De Volkskrant - Niederlande | Mittwoch, 11. September 2013

Druck auf Syrien muss bleiben

Der Zusage Syriens, seine Chemiewaffen unter internationale Kontrolle zu stellen, müssen weitere Schritte folgen, kommentiert die linksliberale Tageszeitung De Volkskrant: » mehr


Yeni Şafak - Türkei | Mittwoch, 11. September 2013

Blutvergießen stoppen statt Pläne schmieden

Mit der Zerstörung syrischer Chemiewaffen ist es nicht getan, mahnt die islamisch-konservative Tageszeitung Yeni Şafak: » mehr


Der Tagesspiegel - Deutschland | Mittwoch, 11. September 2013

Eine Chance für die Diplomatie

Ein Sieg der Diplomatie rückt näher, freut sich der liberale Tagesspiegel: » mehr


Die Presse - Österreich | Mittwoch, 11. September 2013

Assad wird seine Joker ausspielen

Der wahre Gewinner des diplomatischen Tauziehens um Syrien heißt Baschar al-Assad, schreibt die liberal-konservative Tageszeitung Die Presse: » mehr


The Independent - Großbritannien | Dienstag, 10. September 2013

Andreas Whittam Smith über das Ende des westlichen Imperialismus

Die Mehrheit in den USA und Europa lehnt laut Umfragen einen Militärschlag gegen Syrien ab. Dieser Unwille markiert das Ende des westlichen Kolonialismus und Imperialismus, meint der Kolumnist Andreas Whittam Smith in der linksliberalen Tageszeitung The Independent: » mehr


Top-Thema vom Dienstag, 10. September 2013

Syrien soll Chemiewaffen zerstören

Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat Syrien am Montag aufgefordert, seine Chemiewaffen unter internationale Kontrolle zu stellen und zu zerstören. Er nahm damit einen Vorschlag seines ... » mehr


El Mundo - Spanien | Dienstag, 10. September 2013

Moskau zeigt Washington den Ausweg

US-Präsident Obama kommt Russlands Vorschlag sehr zupass, meint die konservative Tageszeitung El Mundo: » mehr


Frankfurter Allgemeine Zeitung - Deutschland | Dienstag, 10. September 2013

Kehrtwende im Syrien-Konflikt möglich

Der russische Vorstoß hat einen gewissen Reiz und könnte Bewegung in die festgefahrene Situation im Syrien-Konflikt bringen, analysiert die konservative Frankfurter Allgemeine Zeitung: » mehr


La Stampa - Italien | Dienstag, 10. September 2013

Militärschlag wird unwahrscheinlicher

Obama hat sich am Montag in Fernsehinterviews positiv geäußert zu dem Vorschlag Russlands, die Chemiewaffen in Syrien international kontrollieren zu lassen. Doch die Kehrtwende ist nicht allein dem russischen Angebot zu verdanken, erläutert die liberale Tageszeitung La Stampa: » mehr


Delo - Slowenien | Dienstag, 10. September 2013

Russland befreit USA aus Zwickmühle

Russlands Syrien-Vorstoß könnte den USA aus der diplomatischen Zwickmühle helfen, kommentiert die linksliberale Tageszeitung Delo: » mehr


La Repubblica - Italien | Montag, 9. September 2013

Franziskus' Diplomatie der Nächstenliebe

Papst Franziskus hat am Samstag vor zehntausenden Gläubigen in Rom ein Ende der Gewalt in Syrien verlangt und für einen Dialog plädiert. Damit spricht sich der Papst gegen die Idee eines gerechten Kriegs aus und stellt sich auf die Seite der Opfer, applaudiert die linksliberale Tageszeitung La Repubblica: » mehr


The Economist - Großbritannien | Samstag, 7. September 2013

Obama unterwirft sich Launen des Kongresses

US-Präsident Barack Obama startet am heutigen Montag eine Medienoffensive, um die Bevölkerung und den Kongress von einer Intervention in Syrien zu überzeugen. Das Einbeziehen von Senat und Repräsentantenhaus war jedoch ein strategischer Fehler, kritisiert das wirtschaftsliberale Wochenmagazin The Economist: » mehr


Top-Thema vom Freitag, 6. September 2013

Verhärtete Fronten in Petersburg

Auf dem G20-Gipfel in St. Petersburg zeichnet sich keine Annäherung in der Syrien-Krise ab. Die russische Regierung bekräftigte am Donnerstag ihre Ablehnung einer Intervention, die ... » mehr


Polska - Polen | Freitag, 6. September 2013

Sikorski trifft Russlands wunden Punkt

Das russische Außenministerium hat am Donnerstag Vorwürfe zurückgewiesen, dass für den Aufbau der Chemiewaffenarsenale in Syrien während der 70er und 80er Jahre sowjetische Technologie eingesetzt wurde, wie vom polnischen Außenminister Radoslaw Sikorski vergangene Woche in einem Interview mit Le Monde behauptet. Die konservative Tageszeitung Polska glaubt Russland nicht: » mehr


La Croix - Frankreich | Donnerstag, 5. September 2013

Papst will nicht vor Gewalt kapitulieren

Papst Franziskus hat einen offenen Brief an Wladimir Putin geschrieben, in dem er fordert, dass der G20-Gipfel sich für eine friedliche Lösung der Syrien-Krise einsetzen soll. Die katholische Tageszeitung La Croix lobt die Initiative: » mehr


Il Sole 24 Ore - Italien | Freitag, 6. September 2013

Obama dreht die Zeiger zurück auf Kalten Krieg

Nachdem Putin bekräftigt hat, dass Russland einen Militärschlag gegen Syrien ablehnt, sagte die UN-Botschafterin der USA Samantha Power am Donnerstagabend, dass sich Washington nicht länger um eine Syrien-Resolution des UN-Sicherheitsrats bemühen werde. Eine fatale Schlussfolgerung, schimpft die liberale Wirtschaftszeitung Il Sole 24 Ore: » mehr


Sme - Slowakei | Freitag, 6. September 2013

Putin lässt sich nicht überzeugen

Zwar wird der G20-Gipfel vom Thema Syrien dominiert, doch die Entscheidung über eine Intervention wird in den USA fallen, meint die liberale Tageszeitung Sme: » mehr


Delo - Slowenien | Freitag, 6. September 2013

Rückenwind für Russland

Einem Militäreinsatz gegen Syrien stehen neben Russland auch mehrere andere G20-Staaten kritisch gegenüber, wie sich auf dem Gipfel in St. Petersburg zeigt. Die linksliberale Tageszeitung Delo sieht darin einen Punktsieg für Wladimir Putin: » mehr


Top-Thema vom Donnerstag, 5. September 2013

Syrien-Krise überschattet G20-Treffen

Die Staats- und Regierungschefs der G20-Staaten kommen am heutigen Donnerstag in St. Petersburg zusammen. Kommentatoren erwarten, dass das Thema Syrien den Gipfel dominieren wird. Während ... » mehr


La Repubblica - Italien | Donnerstag, 5. September 2013

Für den Dichter Adonis wäre ein Militärschlag gegen Syrien heller Wahnsinn

Der syrische Dichter Adonis, der seit knapp 30 Jahren im Exil in Paris lebt, verurteilt in der linksliberalen Tageszeitung La Repubblica aufs Schärfste einen möglichen Militärschlag gegen Syrien: » mehr


Le Figaro - Frankreich | Donnerstag, 5. September 2013

Russland braucht Syrien fürs Pokerspiel

Der Syrien-Konflikt ist für Russland vor allem eine Trumpfkarte in den internationalen Beziehungen, analysiert die konservative Tageszeitung Le Figaro: » mehr


Die Zeit - Deutschland | Donnerstag, 5. September 2013

Bernd Ulrich über das historische Syrien-Votum im US-Kongress

US-Präsident Obama will kommende Woche den Kongress um  Zustimmung für einen Militäreinsatz gegen Syrien bitten - ein historischer Moment, meint der stellvertretende Chefredakteur der liberalen Wochenzeitung Die Zeit, Bernd Ulrich. Wir sollten Obama eine solide Mehrheit wünschen, schreibt er: » mehr


Politis - Zypern | Mittwoch, 4. September 2013

Nikosia wäre schutzlos gegen Assads Raketen

Eine Militärintervention gegen das syrische Regime werde Zypern nicht vor große Probleme stellen, betonte der zyprische Justizminister Ionas Nikolaou Anfang der Woche. Die liberale Tageszeitung Politis ärgert sich über diese Aussage und meint, dass Nikosia nicht für den Fall vorbereitet ist, dass die syrischen Streitkräfte britische Militärstützpunkte auf Zypern angreifen: » mehr


Politiken - Dänemark | Donnerstag, 5. September 2013

Putin muss gleichen Schluss wie Obama ziehen

Obama hat klar gemacht, dass der Westen auf die Giftgasangriffe reagieren muss, bemerkt die linksliberale Tageszeitung Politiken und hofft, dass Wladimir Putin zum selben Schluss kommt: » mehr


The Times - Großbritannien | Mittwoch, 4. September 2013

Moskaus Chance, den Krieg zu beenden

Einzig Wladimir Putin hat es in der Hand, im Rahmen des G20-Gipfels einen Militärschlag gegen das syrische Regime noch abzuwenden, meint die konservative Tageszeitung The Times: » mehr


Top-Thema vom Mittwoch, 4. September 2013

Mehr als sechs Millionen Syrer auf der Flucht

Vor dem Bürgerkrieg in Syrien sind nach Einschätzung des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR mittlerweile mehr als zwei Millionen Menschen ins Ausland geflohen, mehr als vier Millionen sind ... » mehr


De Volkskrant - Niederlande | Mittwoch, 4. September 2013

Westen muss syrischen Flüchtlingen helfen

Die westlichen Länder müssen auf den Flüchtlingsstrom aus Syrien reagieren, fordert die linksliberale Tageszeitung De Volkskrant: » mehr


Diário de Notícias - Portugal | Mittwoch, 4. September 2013

Angst vor Militäreinsatz verschärft die Lage

Ein Militäreinsatz gegen das syrische Regime würde die Zahl der Flüchtlinge noch in die Höhe treiben und die katastrophale humanitäre Lage weiter verschärfen, warnt die liberal-konservative Tageszeitung Diário de Notícias: » mehr


Milliyet - Türkei | Mittwoch, 4. September 2013

Syrien-Intervention kann Türkei destabilisieren

Die Türkei fordert seit Monaten einen Regimewechsel in Syrien und befürwortet deshalb eine militärische Intervention im südlichen Nachbarland. Diese birgt aber eine Reihe von Gefahren, warnt die konservative Tageszeitung Milliyet: » mehr


Handelsblatt - Deutschland | Dienstag, 3. September 2013

Frankreichs Parlament will bei Syrien mitreden

Frankreichs Innenminister Manuel Valls hat am Sonntag angekündigt, sein Land werde das Votum des US-Kongresses zum Syrien-Einsatz abwarten und keinen Alleingang wagen. Zugleich forderten mehrere Abgeordnete eine Abstimmung auch im französischen Parlament. Das wirtschaftsliberale Handelsblatt findet das bemerkenswert: » mehr


Le Figaro - Frankreich | Montag, 2. September 2013

Interview mit Assad ist gerechtfertigt

Syriens Machthaber Baschar al-Assad hat der französischen Tageszeitung Le Figaro am Montag ein Exklusiv-Interview über die Verwendung von chemischen Waffen und die Auseinandersetzungen in Syrien gegeben. Das konservative Blatt rechtfertigt in einem Leitartikel den Abdruck des Interviews mit dem Diktator: » mehr


Večernji list - Kroatien | Dienstag, 3. September 2013

Obama möchte nicht mehr Weltpolizist sein

Dass sich US-Präsident Barack Obama die Zustimmung des Kongresses zu einem Militärschlag gegen Syrien einholt, zeigt wohl, dass er sich an ein Wahlversprechen halten will, mutmaßt die konservative Tageszeitung Vecernji List: » mehr


Top-Thema vom Montag, 2. September 2013

US-Kongress soll über Syrien-Einsatz abstimmen

US-Präsident Barack Obama hat am Samstag überraschend angekündigt, vor einem Militärschlag gegen Syrien die Zustimmung des Kongresses einzuholen. Das ist ein mutiger Schritt, der Obama ... » mehr


De Volkskrant - Niederlande | Montag, 2. September 2013

Die Welt hat ein Führungsproblem

Indem er den US-Krongress über eine Intervention in Syrien abstimmen lässt, geht US-Präsident Obama ein großes Wagnis ein, warnt die linksliberale Tageszeitung De Volkskrant: » mehr


Corriere della Sera - Italien | Montag, 2. September 2013

Die Revanche der Parlamente

Obamas Entschluss, in der Syrien-Frage den US-Kongress um Zustimmung zu bitten, sowie die Abstimmung im britischen Unterhaus stellen einen Sieg der Parlamente dar, der jedoch auch Risiken birgt, analysiert die liberal-konservative Tageszeitung Corriere della Sera: » mehr


Süddeutsche Zeitung - Deutschland | Montag, 2. September 2013

Obama braucht den Rückhalt

Für einen klugen Schritt hält die linksliberale Süddeutsche Zeitung den Entschluss von US-Präsident Obama: » mehr


Lapin Kansa - Finnland | Montag, 2. September 2013

Über den Anachronismus der Vereinten Nationen

Die Syrien-Krise hat einmal mehr die Machtlosigkeit der Vereinten Nationen verdeutlicht, meint die liberale Tageszeitung Lapin Kansa und fordert eine grundlegende Reform der Organisation: » mehr


Libération - Frankreich | Montag, 2. September 2013

Zweifelhafte Argumente für einen Krieg

Am Mittwoch debattiert das Parlament in Frankreich über eine Syrien-Intervention. Auch dort fordern immer mehr Politiker, dass die Legislative darüber abstimmen soll. In der Tat gibt es vor einem Einsatz viel zu klären, bemerkt die linksliberale Tageszeitung Libération: » mehr


Top-Thema vom Freitag, 30. August 2013

Britisches Parlament gegen Syrien-Einsatz

Das britische Unterhaus hat am Donnerstag gegen eine Beteiligung Großbritanniens an einer Syrien-Intervention gestimmt. Damit hat Premier David Cameron eine beispiellose historische Niederlage erlitten, bemerken ... » mehr


Die Presse - Österreich | Freitag, 30. August 2013

Kleiner Sieg für UN

Die Briten haben ihre Lektion aus dem Irak-Krieg gelernt, meint die liberal-konservative Tageszeitung Die Presse und wertet es als Erfolg für die UN, dass die USA und ihre Partner vorerst noch nicht in Syrien angreifen: » mehr


Tvxs - Griechenland | Donnerstag, 29. August 2013

Beide Konfliktparteien in Syrien entwaffnen

Wenn die internationale Gemeinschaft tatsächlich in Syrien eingreifen will, muss das Ziel der Intervention sein, beide Seiten zu entwaffnen, fordert die Journalistin Eleanna Ioannidou auf dem Webportal Tvxs: » mehr


The Guardian - Großbritannien | Freitag, 30. August 2013

Historische Demütigung für Cameron

Nach drei Tagen hitziger Debatten hat das britische Unterhaus gegen den von der Regierung geplanten Militärschlag in Syrien gestimmt. Eine Sternstunde des britischen Parlamentarismus, freut sich die linksliberale Tageszeitung The Guardian: » mehr


Top-Thema vom Donnerstag, 29. August 2013

USA warten noch mit Syrien-Einsatz

US-Präsident Obama hat nach eigenen Angaben noch keine Entscheidung über einen Syrien-Einsatz getroffen. Der UN-Sicherheitsrat konnte sich indes am Mittwoch nicht darauf einigen, eine von ... » mehr


Politis - Zypern | Mittwoch, 28. August 2013

Şener Levent über die Engel des Todes auf Zypern

Auf den britischen Militärbasen Akrotiri und Dhekelia auf Zypern sind Medienberichten zufolge in den vergangen Tagen zusätzliche Kampfjets eingetroffen, die für einen möglichen Militärschlag gegen Syrien genutzt werden könnten. In der liberalen Tageszeitung Politis schreibt der zyperntürkische Kolumnist Şener Levent über Zyperns Beteiligung an einem verrückten Krieg: » mehr


Eesti Päevaleht - Estland | Donnerstag, 29. August 2013

Zerfall des Nahen Ostens verhindern

Für eine militärische Intervention im Syrien-Konflikt plädiert in der liberalen Tageszeitung Eesti Päevaleht der ehemalige britische Premier Tony Blair: » mehr


Die Zeit - Deutschland | Donnerstag, 29. August 2013

Die furchtbare Macht der Kriegsfotos

Die Bilder der Leichen von syrischen Kindern und Jugendlichen gingen nach dem mutmaßlichen Giftgasangriff um die Welt. Die liberale Wochenzeitung Die Zeit erinnert daran, dass Kriegsfotos immer auch instrumentalisiert werden: » mehr


La Repubblica - Italien | Donnerstag, 29. August 2013

Vereinte Nationen sind sinnlos

Der UN-Sicherheitsrat hat am Mittwoch nicht offiziell über eine von Großbritannien vorgelegte Resolution beraten, die ein militärisches Eingreifen in den Konflikt erlauben sollte. Ein Armutszeugnis, entrüstet sich der marokkanische Schriftsteller Tahar Ben Jelloun in der linksliberalen Tageszeitung La Repubblica: » mehr


Expressen - Schweden | Donnerstag, 29. August 2013

Syriens Flüchtlingen helfen

Die Eskalation des syrischen Bürgerkriegs lässt die Zahl der Flüchtlinge weiter ansteigen und die reichen Länder stehen auch hier in der Pflicht, betont das liberale Boulevardblatt Expressen: » mehr


The Times - Großbritannien | Mittwoch, 28. August 2013

Intervention muss auf Sturz Assads abzielen

Ein Militärschlag des Westens, der Präsident Assad nur für den Einsatz von Chemiewaffen bestrafen will, sendet die falsche Botschaft an den Diktator, meint Kolumnist Roger Boyes in der konservativen Tageszeitung The Times: » mehr


Top-Thema vom Mittwoch, 28. August 2013

USA bereiten Syrien-Intervention vor

Eine Woche nach dem mutmaßlichen Giftgasangriff in Syrien treiben die USA und ihre Verbündeten die Vorbereitungen für einen Militärschlag gegen das Assad-Regime voran. Medienberichten zufolge ... » mehr


Diário de Notícias - Portugal | Mittwoch, 28. August 2013

Ein bisschen wie im Kalten Krieg

Skeptisch ob der Begründung für einen Syrien-Angriff zeigt sich die liberal-konservative Tageszeitung Diário de Notícias und fürchtet ein Aufbrechen alter Konfliktlinien zwischen Ost und West: » mehr


De Morgen - Belgien | Mittwoch, 28. August 2013

Kein Plan für Zeit nach den Raketen

Die USA und ihre Verbündeten setzen zum Militärschlag gegen Syrien an, ohne dass sie wissen, was danach folgen soll, warnt die linksliberale Tageszeitung De Morgen: » mehr


La Repubblica - Italien | Mittwoch, 28. August 2013

Westen beruhigt nur eigenes Gewissen

Mit einem Militärschlag gegen Syrien will der Westen nur sein eigenes Gewissen beruhigen, schimpft die linksliberale Tageszeitung La Repubblica: » mehr


Neue Zürcher Zeitung - Schweiz | Mittwoch, 28. August 2013

Nur internationales Protektorat würde helfen

Die internationale Gemeinschaft schummelt sich mit Scheinlösungen durch den Syrien-Konflikt, weil sie nicht bereit ist, sich ernsthaft zu engagieren, kritisiert die liberal-konservative Neue Zürcher Zeitung: » mehr


The Independent - Großbritannien | Dienstag, 27. August 2013

USA kämpfen Seite an Seite mit al-Qaida

Eine Militärintervention würde den Westen in Syrien zum Verbündeten des Terrornetzwerkes al-Qaida machen, analysiert Kolumnist Robert Fisk in der linksliberalen Tageszeitung The Independent: » mehr


Le Soir - Belgien | Montag, 26. August 2013

Syrien nicht mit Irak vergleichen

Die Situation in Syrien ist eine ganz andere als im Irak vor zehn Jahren und macht eine Intervention erforderlich, mahnt die liberale Tageszeitung Le Soir: » mehr


Wiener Zeitung - Österreich | Dienstag, 27. August 2013

Obama tritt in Bushs Fußstapfen

Im Syrienkonflikt wird US-Präsident Obama unfreiwillig zum direkten Nachfolger von George W. Bush, bedauert die staatliche liberale Wiener Zeitung: » mehr


Spiegel Online - Deutschland | Montag, 26. August 2013

Mit Iran reden statt Syrien angreifen

Die USA sollten aufhören, mit einem Krieg zu drohen und stattdessen endlich das Verhältnis zu Iran verbessern, fordert Kolumnist Jakob Augstein auf dem Nachrichtenportal Spiegel Online: » mehr


Pravda - Slowakei | Dienstag, 27. August 2013

Zurückhaltung ist angebracht

Dass ein Militärschlag gegen Syrien tatsächlich weiterhilft, bezweifelt die linke Tageszeitung Pravda: » mehr


The Irish Times - Irland | Montag, 26. August 2013

Militärschlag untergräbt Friedensbemühungen

Im Syrienkonflikt spricht mehr gegen einen Militärschlag als dafür, meint die linksliberale Tageszeitung The Irish Times: » mehr


Gazeta Wyborcza - Polen | Montag, 26. August 2013

Obama moralisch zum Eingreifen verpflichtet

Durch den Gebrauch international geächteter Chemiewaffen hat Syrien eine moralische Grenze überschritten, weshalb nun die Weltgemeinschaft mit der USA an der Spitze eingreifen muss, fordert die liberale Tageszeitung Gazeta Wyborcza: » mehr


The Economist - Großbritannien | Samstag, 24. August 2013

Glaubwürdigkeit der USA steht auf dem Spiel

Vor einem Jahr hat US-Präsident Barack Obama gewarnt, dass die USA in Syrien intervenieren würden, wenn dort Chemiewaffen eingesetzt werden. Zu diesem Wort muss er stehen, fordert das wirtschaftsliberale Wochenmagazin The Economist: » mehr


Tvxs - Griechenland | Sonntag, 25. August 2013

Friedensprozess statt Militärschlag

Mit einer Militärintervention des Westens ist Syrien nicht geholfen, warnt das Webportal Tvxs und setzt auf einen Friedensprozess und Wahlen: » mehr


Novi list - Kroatien | Montag, 26. August 2013

Das wahre Ziel heißt Iran

Einen Einmarsch der USA in Syrien hält die linksliberale Tageszeitung Novi List für wahrscheinlich und warnt, dass humanitäre Motive nur vorgeschoben sind: » mehr


Hospodárske noviny - Slowakei | Montag, 26. August 2013

Intervention wäre Unterstützung des Terrors

US-Präsident Obama steckt im Fall Syrien tief in der Zwickmühle, urteilt die wirtschaftsliberale Tageszeitung Hospodárske noviny: » mehr


Die Tageszeitung taz - Deutschland | Freitag, 23. August 2013

Humanitäre Hilfe ist trotz "roter Linie" möglich

Die USA reagieren zurückhaltend auf den mutmaßlichen Gifteinsatz durch das Assad-Regime. Durch die selbst gezogene "rote Linie" hat Obama seinen Spielraum verkleinert, meint die linke Tageszeitung taz: » mehr


Večer - Slowenien | Freitag, 23. August 2013

Massenmord vor den Augen der Weltgemeinschaft

Eine erschreckende Parallele zwischen dem mutmaßlichen Giftgasangriff in Syrien und dem Massaker von Srebrenica sieht die konservative Tageszeitung Večer: » mehr


Der Standard - Österreich | Freitag, 23. August 2013

Vorsicht mit zu schnellen Urteilen

Auch wenn vieles dafür spricht, dass das Regime Assad für die Angriffe verantwortlich ist, sollten Kommentatoren und die internationale Gemeinschaft sich vor zu schnellen Urteilen hüten, warnt die linksliberale Tageszeitung Der Standard: » mehr


Aamulehti - Finnland | Freitag, 23. August 2013

UN-Sicherheitsrat muss Lähmung überwinden

Die Machtlosigkeit des UN-Sicherheitsrates im Syrien-Konflikt beklagt die liberale Tageszeitung Aamulehti: » mehr


Il Sole 24 Ore - Italien | Freitag, 23. August 2013

Niemand will eingreifen

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat "ernste Konsequenzen" angekündigt, falls sich die Berichte über Chemiewaffen-Angriffe bewahrheiten sollten. Frankreichs Außenminister Laurent Fabius forderte eine gewaltsame Reaktion, sollte sich der Vorwurf bestätigen. Alles leere Worte, klagt die liberale Wirtschaftszeitung Il Sole 24 Ore: » mehr


Diário de Notícias - Portugal | Donnerstag, 22. August 2013

Die entscheidende Schlacht um die Wahrheit

Falls sich die Vorwürfe der Rebellen gegen Assad bestätigen sollten, dann hat der Bürgerkrieg in Syrien eine "neue Ebene erreicht", meint die liberal-konservative Tageszeitung Diário de Notícias: » mehr


De Volkskrant - Niederlande | Donnerstag, 22. August 2013

Giftgaseinsatz stellt Obama vor DiIemma

Der mögliche Giftgasangriff in Syrien zwingt Obama zum Handeln, analysiert die linksliberale Tageszeitung De Volkskrant: » mehr


De Morgen - Belgien | Donnerstag, 22. August 2013

Wie in Ruanda sieht die Welt erneut weg

Die internationale Gemeinschaft darf nicht gleichgültig bleiben gegenüber dem möglichen Giftgasangriff in Syrien, fordert die linksliberale Tageszeitung De Morgen: » mehr


Dagens Nyheter - Schweden | Donnerstag, 22. August 2013

Nur ein Militäreinsatz der USA kann helfen

Egal ob die vielen Toten Opfer eines Giftgasangriffs des Assad-Regimes sind oder nicht, die USA müssen endlich eingreifen, meint die liberale Tageszeitung Dagens Nyheter: » mehr

 

© Bundeszentrale für politische Bildung

 

Weitere Artikel zu den Themen » Krisen / Kriege, » Militär, » Naher und Mittlerer Osten, » Syrien, » USA
Mehr aus der Presseschau zu den Themen » Krisen / Kriege, » Militär, » Naher und Mittlerer Osten, » Syrien, » USA


Weitere Inhalte