Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Autorenindex


Zsilleova, Miriam


RSS Die Texte von "Zsilleova, Miriam" als RSS-Feed abonnieren


In der europäischen Presseschau wurden bisher 2 Artikel dieses Autors/ dieser Autorin zitiert.


Sme - Slowakei | 29.10.2007

Die deutschen Sozialdemokraten rücken nach links

Miriam Zsilleova diagnostiziert einen "Linksruck" der deutschen Sozialdemokraten, die auf ihrem Parteitag am vergangenen Wochenende ein neues Grundsatzprogramm beschlossen haben: "2003 setzte der damalige sozialdemokratische deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder seine Reformagenda 2010 nur unter großen Mühen durch. Die unpopulären Maßnahmen passten weder dem linken Flügel seiner Partei noch den Wählern. Vier Jahre später, da die Reformen Früchte zu tragen beginnen, sind die Sozialdemokraten entschlossen, ihr eigenes Werk zu korrigieren... Die SPD verliert ihre Anhängerschaft vor allem an die Linkspartei und an die Grünen. Auch deshalb entschied sich die SPD jetzt nicht nur für die Korrektur im Sozialbereich, sondern überraschte auch bei ökologischen Themen. In einem Land, wo es bislang auf den Autobahnen keine Geschwindigkeitsbegrenzung gibt, will sie Tempo 130 einführen."

Sme - Slowakei | 17.01.2006

Merkel in Moskau - Europa und Russland

Kommentatorin Miriam Zsilleova lobt die deutsche Bundeskanzlerin für ihre außenpolitischen Fähigkeiten. "In Washington erneuerte sie selbstbewusst das deutsch-amerikanische Vertrauen, ohne sich Kritik an Guantanamo zu versagen oder die Unterschiede in der Irak-Politik zu übertünchen. Das könnte sie in die Rolle eines Moderators zwischen Bush und Europa katapultieren. In Russland trug die Kanzlerin den unkritischen Freundschaftskurs ihres Vorgängers Schröder zu Grabe. ... Die erste Frau im deutschen Kanzleramt beginnt in der Männer-Politiker-Gesellschaft zu punkten. Auch Mitteleuropa, das Deutschland als seinen Anwalt betrachtet, kann damit zufrieden sein. Deutschland hat wieder einen Regierungschef mit Gewicht in der Welt.”

» Autorenindex


Weitere Inhalte