Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Autorenindex


Zoltowska, Maja


RSS Die Texte von "Zoltowska, Maja" als RSS-Feed abonnieren


In der europäischen Presseschau wurden bisher 3 Artikel dieses Autors/ dieser Autorin zitiert.


Libération - Frankreich | 02.07.2008

Harter Schlag für Paris

Die Tageszeitung Libération macht sich über die Auswirkungen der Weigerung des polnischen Präsidenten auf den französischen EU-Ratsvorsitz Gedanken: "Das Unglück geht weiter. Anscheinend zumindest: Nur wenige Stunden nach dem gestrigen Beginn der französischen EU-Ratspräsidentschaft verkündete der konservative polnische Präsident Lech Kaczynski ..., dass er den Vertrag von Lissabon nicht unterzeichnen werde. ... Dies ist ein neuer harter Schlag für Paris, wo man hoffte, eine Zuspitzung der Krise und ein Ansteckungseffekt unter den acht Ländern zu verhindern, die dieses Dokument ... noch nicht offiziell ratifiziert haben."

Libération - Frankreich | 26.04.2007

Bronislaw Geremek fordert die polnische Regierung heraus

Polen-Korrespondentin Maja Zoltowska bezeichnet das polnische Lustrationsgesetz als "Säuberung Warschauer Art". Es zwingt mehrere hunderttausend Menschen dazu, schriftlich zu erklären, ob sie mit dem ehemaligen kommunistischen Geheimdienst zusammengearbeitet haben oder nicht. "In Polen ist das Gesetz viel kritisiert worden. Doch Bronislaw Geremek - eine wichtige Figur der Solidarnosc, anerkannter Mittelalterhistoriker und ehemaliger Außenminister, heute 75 Jahre alt - ist der einzige Abgeordnete, der sich dem Gesetz verweigert... Laut Gesetz führt eine Weigerung zum Verlust jeder öffentlichen Position. Die politische Klasse Polens hat gestern mit Entrüstung auf die Geste von Geremek reagiert. Das Verhalten Geremeks 'ist Polen nicht dienlich', ließ Premierminister Jaroslaw Kaczynski wissen. Die Reaktion der Europaparlamentarier ist ein neue Kränkung für eine Regierung, die sich die 'Entkommunisierung' auf die Fahnen geschrieben hat."

Libération - Frankreich | 12.06.2006

Polens Verhältnis zu seinen Minderheiten

"Trotz des Drucks der Rechtsextremen, die Parade der Gleichheit verbieten zu lassen, fand sie am Samstag ohne Zwischenfälle statt, wenn man von den paar Eiern, die gegen die Demonstranten geworfen wurden, absieht", berichtet Korrespondentin Maja Zoltowska. "Bis zum Schluss hat der Bildungsminister und Chef der Liga der Polnischen Familien (LPR), Roman Giertych, versucht, ein Verbot zu erwirken: 'Es ist ein schwerwiegender Fehler des jetzigen Bürgermeisters, dass er nicht den Mut hat, sich dem Bösen entgegenzustellen'... Skins, die am Samstag versucht hatten, Schlägereien anzuzetteln, wurden verhört. Der 'Krieg' beschränkte sich auf Beschimpfungen und auf Ausrufe wie: 'Stoppt die Eurosodomie! oder 'Nein zur EU!'"

» Autorenindex


Weitere Inhalte