Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Autorenindex


Nicolaïdis, Kalypso

Kalypso Nicolaïdis is lecturer in international relations at Oxford University, Chair of South European Studies at Oxford, and Professorial Chair on Visions of Europe at the College of Europe in Bruges. She is published widely on constitutional politics in the European Union, enlargement, comparative federalism and issues of legitimacy, the WTO and global governance, and negotiation theory.


RSS Die Texte von "Nicolaïdis, Kalypso" als RSS-Feed abonnieren


In der europäischen Presseschau von euro|topics wurde bisher 1 Artikel dieses Autors/ dieser Autorin zitiert.


openDemocracy - Großbritannien | 10.10.2007

Bringt der Reformvertrag die EU voran?

Die Politologen Kalypso Nicolaïdis and Simone Bunse meinen, der neue Vertragsentwurf mache für die EU-Präsidentschaft keine klaren Angaben: "Das neue Arrangement bringt die EU ihren Bürgern nicht näher. Das Rotationsmodell der Ratspräsidentschaft auf Ministerebene wird also entweder nicht sichtbar sein – außer für EU-Bürokraten –, oder die Präsidentschaft bleibt an ein Land geknüpft, das damit seine Aktivitäten ins rechte Licht rücken will. Wir haben dann: den EU-Ratspräsident, die rotierende Ratspräsidentschaft, den Hohen Repräsentanten für Außenpolitik als Vizepräsident der EU-Kommission (die ihrerseits einen Präsidenten hat), außerdem natürlich noch den Präsidenten des EU-Parlaments. Es ist völlig unklar, wer die EU bei diesem Modell vertreten wird. Vielleicht entspricht es ja der mehrfach-gewichteten Union, aber es wäre nett, wenn diese Mehrfachgewichtigung klarer formuliert wäre."

» Autorenindex


Weitere Inhalte