Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Autorenindex


Nic, Milan


RSS Die Texte von "Nic, Milan" als RSS-Feed abonnieren


In der europäischen Presseschau wurden bisher 2 Artikel dieses Autors/ dieser Autorin zitiert.


Sme - Slowakei | 05.02.2007

Kosovo als Vorbild für die Ungarn in der Slowakei?

Mehrere slowakische Spitzenpolitiker haben überraschend Bedenken gegen eine Unabhängigkeit des Kosovo geäußert. Ihre Argument: Die in der Slowakei lebende ungarische Minderheit könnte sich das Beispiel Kosovo zum Vorbild nehmen und auf eine Loslösung von der Slowakei hinarbeiten. Vertreter der ungarischen Minderheit verwahrten sich gegen diese Unterstellung. Milan Nic von der Universität Bologna findet die Verdächtigung der Ungarn durch slowakische Politiker abwegig. "Wer den internationalen Präzedenzfall Kosovo nutzt, um die Leute mit einem ungarischen Separatismus zu erschrecken, ist im vergangenen Jahrhundert gefangen. Eine spezielle Lösung auf dem Balkan wird niemals Maßstab für Mitteleuropa sein, schon gar nicht angesichts der Existenz der EU. Es ist traurig, dass der Vorsitzende des außenpolitischen Ausschusses, Boris Zala, aber auch Außenminister Jan Kubis jetzt diese Kosovo-Karte spielen. Unsere Haltung zum Kosovo muss sich an der Haltung der Partner in EU und Nato orientieren, nicht an der Moskaus oder Belgrads."

Sme - Slowakei | 16.01.2006

Zwischen EU und Russland

Die Slowakei ist auf dem besten Wege, die Entwicklungen östlich ihrer Grenzen zu verschlafen, meint Milan Nic, der daran erinnert, wie die meisten slowakischen Politiker und Medien im Gasstreit zwischen Moskau und Kiew "alten Traditionen folgend” Partei für Russland ergriffen hätten. "Wir sind es immer noch nicht gewöhnt, dass wir an einer europäischen Grenze leben und dass die Dinge jenseits dieser Grenze uns sehr wohl betreffen. Der Raum zwischen der sich erweiternden EU und Russland wird durch die Ukraine, Weißrussland und Moldawien ausgefüllt und ist ein wichtiges Hinterland für unsere Sicherheit."

» Autorenindex


Weitere Inhalte