Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Autorenindex


Chuchma, Josef


RSS Die Texte von "Chuchma, Josef" als RSS-Feed abonnieren


In der europäischen Presseschau wurden bisher 3 Artikel dieses Autors/ dieser Autorin zitiert.


Lidové noviny - Tschechien | 14.01.2016

Doping-Weltrekorde endlich annullieren

Die Weltdopingagentur Wada will am heutigen Donnerstag den zweiten Teil ihrer Untersuchung über Doping in der Spitzenleichtathletik vorlegen. Die konservative Tageszeitung Lidové noviny plädiert dafür, endlich die auf Doping basierenden Weltrekorde der 1980er Jahre zu streichen: "Im Marathonlauf gibt es keine Rekorde, sondern nur Weltbestzeiten, weil die Streckenbedingungen unterschiedlich sind. Ähnliches müsste auch für Stadien gelten, die in unterschiedlicher Höhe oder in verschiedenen Klimazonen liegen. ... Ganz zu schweigen von den Rekorden aus der Anfangszeit des Dopings in den 1980er Jahren. Etwa der [über 800 Meter] von Jarmila Kratochvílová oder der [im Kugelstoßen] von Helena Fibingerová. Damals wuchs Athletinnen ein Bart, ihre Stimme und ihre Muskulatur vermännlichten sich. Auch das waren unterschiedliche Bedingungen, ähnlich denen beim Marathonlauf. Es wäre an der Zeit und nur ehrlich, diesen Rekorden zum Abschied hinterherzuwinken."

Mladá fronta dnes - Tschechien | 29.01.2011

Doping-Leugnung unglaubwürdig

Die frühere tschechoslowakische Leichtathletin Jarmila Kratochvílová hat vergangene Woche ihren 60. Geburtstag gefeiert. Sie hält bis heute den ältesten bestehenden Weltrekord, und zwar über 800 Meter. Dopingvorwürfe hat Kratochvílová stets zurückgewiesen. Das ist aus Sicht der liberalen Tageszeitung Mladá fronta dnes wenig glaubhaft: "Kratochvílovás größte Konkurrentin, die Ostdeutsche Marita Koch, hält seit 1985 den Weltrekord über 400 Meter. Die gültigen Rekorde über 100 und 200 Meter tragen die Handschrift von Florence Griffith-Joyner. Sie stammen von 1988. Ebenfalls aus jenem Jahr stammt der Rekord der Bulgarin Jordanka Donkowa über die kurze Hürdenstrecke. ... Die Frage liegt nah: Heißt das, dass alle diese Weltrekordhalter ihre Leistungen nur durch hartes Training erreichten und besser waren als all die, die nach ihnen kamen? Weshalb näherte sich keine Frau dem 400-Meter-Weltrekord von Marita Koch jemals auch nur ein bisschen an - mit Ausnahme von Jarmila Kratochvílová im Jahr 1983?"

Mladá fronta dnes - Tschechien | 23.06.2006

Tschechien strauchelt bei Fußball-WM

Ganz Tschechien trägt Trauer, nachdem die hoch gehandelte Nationalelf gestern von der Fußball-WM in Deutschland Abschied nehmen musste. Josef Chuchma verweist darauf, dass die Tschechen reichlich Verletzungspech hatten und auch das Glück fehlte, das man in einem solchen Turnier braucht. "Was nach der Niederlage gegen Italien folgen wird, lässt sich nur schwer sagen. Egal ob nun mit oder ohne Trainer Karel Brückner - ein Generationswechsel und ein neues Konzept für die Nationalelf sind unausweichlich. Auch wenn Stürmerstar Jan Koller oder Mittelfeldregisseur Pavel Nedved auch weiterhin höchsten Ansprüchen genügen, sind sie doch Spieler einer sich verabschiedenden Generation."

» Autorenindex


Weitere Inhalte