Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Autorenindex


Almodóvar, Pedro


RSS Die Texte von "Almodóvar, Pedro" als RSS-Feed abonnieren


In der europäischen Presseschau wurden bisher 2 Artikel dieses Autors/ dieser Autorin zitiert.


Télérama - Frankreich | 19.05.2006

Die Frauen bei Pedro Almodovar

Der spanische Regisseur Pedro Almodovar, der beim Festival in Cannes seinen neuen Film "Volver" ("Rückkehr") vorstellt, erklärt im Interview mit Frederic Strauss, wie er die Frauen in seinem Film inszeniert hat. "Es sind Monster, die ich erschaffe! Frankenstein-Kreaturen, die aus allem Möglichen bestehen: aus dem, was ich auf der Straße sehe, in der Zeitung und in Romanen lese, was mir meine Freundinnen und Freunde erzählt haben... Es sind fiktive Personen, doch keine von ihnen ist aus dem Nichts entstanden. Sie drücken einen Humor und eine Freiheit aus, die den heutigen Frauen Spaniens eigen sind. Doch die Idee meines Films ist nicht die Beschreibung des Lebens und der Sitten. Meine Arbeit entspricht mehr dem, was in der spanischen Literatur als 'esperpento' bezeichnet wird, als eine Art, die Realität in einer stilvollen, überspitzten Form zu zeigen."

El País - Spanien | 17.03.2006

Pedro Almodovar über Reality-Shows

Anlässlich des spanischen Starts seines neuen Films 'Volver' erzählt der spanische Filmemacher Pedro Almodovar in einem Interview mit Ángel S. Harguindey, was er von Reality-Shows im Fernsehen hält. "Diese Sendungen sind nichts Besonderes mehr. Sie sind ein Genre geworden, das wiederum Untergenres hervorgebracht hat (Gegenüberstellungen bei großem Geschrei gehören zu den gängigsten Mustern). Es heißt zwar 'Reality-Show', hat mit Realität aber nichts zu tun... Die Realität taucht überhaupt nicht auf, man produziert Ereignisse, die in einem aus Zeit und Raum herausgelösten Vakuum stattfinden... Früher hätten mich solche Sendungen köstlich amüsiert (die populäre Subkultur hat mich immer sehr interessiert) und ich hätte darin Material für viele Parodien gefunden. Aber ich kann sie leider nicht mit Humor nehmen. Es ist traurig."

» Autorenindex


Weitere Inhalte