Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Autorenindex


Łomanowski, Andrzej


RSS Die Texte von "Łomanowski, Andrzej" als RSS-Feed abonnieren


In der europäischen Presseschau wurden bisher 2 Artikel dieses Autors/ dieser Autorin zitiert.


Rzeczpospolita - Polen | 18.12.2015

Konzeptloser Kremlchef schreit nur rum

Russlands Präsident wirkte auf seiner Pressekonferenz völlig konzeptlos, findet die konservative Tageszeitung Rzeczpospolita: "Es war nicht zu erkennen, ob er irgendeine Idee hat, wie die Auseinandersetzungen in Syrien politisch beendet werden könnten. Eigentlich hat er nur die US-amerikanischen Vorschläge abgelehnt. Zudem hat er auch keinen Plan, wie er die Konflikte in der Türkei und in der Ukraine lösen soll. Vielleicht hat er davon auch schon Abstand genommen, weil er weiß, dass er beide schon verloren hat. Wenn er sich genauer dazu äußern würde, müsste er das ja zugeben. Solange die Krisen dort andauern, kann er zumindest noch immer so tun, als ob er der große siegreiche Politiker wäre, der über das Schicksal der Welt entscheidet. Deswegen hat er nur rumgeschrien, beleidigt und gedroht."

Rzeczpospolita - Polen | 18.08.2014

Polen tut zu wenig für die Ukraine

Die Außenminister Deutschlands, Frankreichs, Russlands und der Ukraine haben sich am Sonntag in Berlin zu einem fünfstündigen Krisengespräch wegen der Ukraine-Krise getroffen. In Warschau wurde kritisiert, dass der polnische Amtskollege nicht eingeladen war. Die konservative Tageszeitung Rzeczpospolita hat dafür kein Verständnis: "Die polnische Gesellschaft ist zwar bestimmt mit der Ukraine freundschaftlich verbunden. Denn schon seit langem hat es bei uns keinen so spontanen Ausbruch an Sympathie gegenüber irgendeinem unserer Nachbarn gegeben. Doch trifft dies auch auf die Regierung zu? Ein Beispiel: Ungarn hat in der vergangenen Woche angeblich Waffen an Kiew geliefert. Dabei habe es sich sogar um Panzer gehandelt, wie jedenfalls das russische Außenministerium meint. Unsere Regierung will aber nur kugelsichere Westen und Helme schicken. Das ist im Vergleich zu Panzern absolut lächerlich, oder? Man muss jetzt fragen, warum sollten wir eigentlich eingeladen werden und nicht die Ungarn?"

» Autorenindex


Weitere Inhalte