Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Autorenindex


Novkov, Mitko


RSS Die Texte von "Novkov, Mitko" als RSS-Feed abonnieren


In der europäischen Presseschau wurden bisher 2 Artikel dieses Autors/ dieser Autorin zitiert.


Sega - Bulgarien | 20.04.2009

Bulgaren fliehen in innere Emigration

Die Tageszeitung Sega schreibt, dass viele Bulgaren - wie ehemals im Sozialismus - in eine innere Emigration geraten sind. Nur flüchteten sie heute in die Internetforen und zu ausländischen TV-Kanälen: "Das sind Menschen, die angeblich hier wohnen, aber nicht ganz: Sie haben sich andere Territorien für ihre Existenz ausgesucht. Sie genießen auf ihre Art dieses Abseits und die Distanzierung von den Problemen der bulgarischen Wirklichkeit. ... Das ist auch gut so, würden viele entgegnen. Denn die bulgarische Politik und die bulgarischen Angelegenheiten sind keine souveräne Sache mehr: Sie hängen von der Politik und den Beschlüssen der EU-Kommission ab. Diese werden jedoch hier angewandt. Und wenn man taub und blind für ihre konkreten Anwendungsschritte ist, bekommen die europäischen Praktiken eine lokale Färbung. Bulgarien bleibt im Orient und nähert sich den entwickelten Ländern nicht an."

Kultura - Bulgarien | 20.01.2009

Das große Lesen

Im bulgarischen Nationalfernsehen haben die Bürger für die Kampagne "Das große Lesen" ihre Lieblingsliteratur gewählt: "Die Vorliebe der Teilnehmer an 'Das große Lesen' gilt sentimentaler Lektüre, Abenteuerromanen, Historienwälzern und Kinderbüchern. Kino, Kanon und Nostalgie für die unwiederbringliche Zeit der Jugend und Kindheit gaben bei der Auswahl den Ausschlag. ... Viele Bücher stehen auf der Liste, weil sie bei vielen den Widerstandssinn während des Sozialismus geprägt haben - im Sozialismus wurde viel gelesen, unter anderem, um sich darüber zu vergewissern, dass die Lebenswirklichkeit tatsächlich idiotisch war. Wenn die Wahrheit nicht in den Zeitungen steht, sucht man sie in den Büchern. Auch heute stellt 'Das große Lesen' eine Alternative dar, diesmal zum beschleunigten Dasein."

» Autorenindex


Weitere Inhalte