Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Autorenindex


Niedziński, Bartłomiej


RSS Die Texte von "Niedziński, Bartłomiej" als RSS-Feed abonnieren


In der europäischen Presseschau wurden bisher 2 Artikel dieses Autors/ dieser Autorin zitiert.


Dziennik Gazeta Prawna - Polen | 12.02.2015

EU braucht Plan B für Griechenland

Die Verhandlungspartner im Schuldenstreit steuern auf einen Ausschluss Griechenlands aus der Euro-Zone zu, mahnt die konservative Tageszeitung Dziennik Gazeta Prawna und fordert die EU auf, einen Plan B zu entwickeln: "Die Möglichkeit eines Austritts oder Rauswurfs aus der Euro-Zone wird immer realer. Doch sollte es dazu kommen, ist dies nicht unbedingt nur die Schuld der Griechen. ... Dabei ist noch gar nicht klar, ob das Sparprogramm, das die Troika Griechenland aufzwingen will, überhaupt greift oder ob es vielleicht sogar schadet. Letztlich hat sogar vor ein paar Monaten der IWF zugegeben, dass er noch nicht genau errechnet hat, inwieweit ein BIP aufgrund von Einsparungen rückläufig sein kann. Darüber hinaus lassen die Erfahrungen mit anderen Ländern keine eindeutigen Schlüsse zu. ... Das Problem ist, dass die Anhänger einer harten Haltung gegenüber Griechenland nur den Rauswurf geplant haben, sollten die Verhandlungen scheitern."

Dziennik Gazeta Prawna - Polen | 09.11.2009

Mauer fiel dank Solidarność

Die Tageszeitung Dziennik Gazeta Prawna erinnert daran, dass die Mauer nicht ohne die polnische Freiheitsbewegung Solidarność gefallen wäre: "Es lässt sich schwer über Fakten diskutieren. Und die Fakten sind nun mal, dass die Berliner Mauer spektakulär gefallen ist. Doch wäre es nie dazu gekommen, wenn es nicht die Solidarność [Solidarität], die Streiks in der Werft von Gdańsk, [den polnischen Freiheitskämpfer] Lech Wałęsa, den Runden Tisch [an dem in Polen Kommunisten und Oppositionelle die Machtübergabe ausgehandelt haben] und die Wahlen vom 4. Juni 1989 [erste halbfreie Wahlen in Polen] gegeben hätte. Mittlerweile ist für den durchschnittlichen Bürger in Westeuropa oder den USA eben dieser 9. November 1989 das Symbol für den Fall des Kommunismus. Und der heutige Tage festigt sie noch in diesem Glauben, weil Bundeskanzlerin [Angela] Merkel ein außerordentlich rauschendes Fest organisiert hat, auf dem sich bis auf [US-Präsident] Barack Obama sämtliche Größen der Welt präsentieren."

» Autorenindex


Weitere Inhalte