Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Autorenindex


Nevanlinna, Tuomas

Helsingin Sanomat


RSS Die Texte von "Nevanlinna, Tuomas" als RSS-Feed abonnieren


In der europäischen Presseschau von euro|topics wurde bisher 1 Artikel dieses Autors/ dieser Autorin zitiert.


Helsingin Sanomat - Finnland | 26.08.2010

Tuomas Nevanlinna untersucht die Funktionsweise der Wirtschaft

Über die verkannte Funktionsweise der Wirtschaft reflektiert der Philosoph Tuomas Nevanlinna in der Tageszeitung Helsingin Sanomat: "Worauf basiert letzten Endes das Wachstum des Reichtums? Und womit wird es gemessen? Und sind alle Messgeräte nicht relativ? ... Das Kapital von Marx ist fast das einzige Buch, ... das sich mit diesen Fragen überhaupt beschäftigt. Aber angeblich glaubt niemand mehr an die Wertmetaphysik, die es enthält. ... In selbstsicheren wirtschaftspolitischen Ausführungen wird angenommen, dass die Wirtschaft eine Maschine ist, die man entweder richtig oder falsch bedienen kann. Aber die Wirtschaft ist kein bloßes Gerät. Sie ist eine sensible Einheit, die sich auf Erwartungen, Vertrauen und ein unvorhersehbares, internationales Interaktionsnetz stützt. ... Es stimmt, dass die Wirtschaft kein Prozess ist, der sich nach Naturkräften richtet. Es stimmt, dass sie von den Soldaten der Großmächte, den Lobbyisten und Anwälten der Großunternehmen gesteuert wird. Trotzdem ist die Wirtschaft nicht nur eine Sache des Wollens. Und Finanzmanagement kann man in den Sand setzen. Außerdem haben die Kräfte des Marktes die Macht, radikale Reformen zunichte zu machen. Wenn das passiert, handelt es sich natürlich um politische Handlungen. Und doch passiert es. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass man anfangen sollte, noch einmal Das Kapital zu lesen."

» Autorenindex


Weitere Inhalte