Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Autorenindex


Negrea, Stelian


RSS Die Texte von "Negrea, Stelian" als RSS-Feed abonnieren


In der europäischen Presseschau wurden bisher 3 Artikel dieses Autors/ dieser Autorin zitiert.


Voxpublica - Rumänien | 16.08.2015

Rumänien bestraft aufrechte Beamte

Ein leitender Angestellter der rumänischen Straßenbaubehörde hat seinen Job verloren, nachdem er in einem Fernsehinterview vergangenen Donnerstag über Korruption bei seinem Arbeitgeber berichtet hatte. Solche Informanten müssen geschützt werden, fordert der Journalist Stelian Negrea im Blogportal Voxpublica: "In der Sendung sagte der Angestellte auf die Frage, ob in der Straßenbaubehörde Schmiergeld fließe, dass in der Behörde Direktoren seien, die größere Häuser hätten als Schloss Versailles, wenngleich sie ihr Leben lang beim Staat gearbeitet haben. Eine solche Erklärung ist eine Einladung für die Anti-Korruptionsbehörde und für Journalisten, die Fälle zu prüfen. Eine normale Gesellschaft wäre eine, in der ein Beamter, der Korruption und die Verschwendung öffentlicher Gelder offenlegt, belohnt und beschützt wird. ... Aber er dürfte nicht bestraft werden, wie von der Leitung der Straßenbaubehörde geschehen, die den Angestellten umgehend entließ und zwei weitere gleich mit."

Voxpublica - Rumänien | 19.07.2015

Ikea muss auch in Rumänien Standards einhalten

Der schwedische Konzern Ikea hat vergangene Woche 33.000 Hektar Waldfläche in Rumänien erworben. Das Gebiet war in der Vergangenheit wegen eines Korruptionsskandals in die Schlagzeilen geraten. Der Journalist Stelian Negrea fordert auf dem Blogportal Voxpublica mehr Anstand von Ikea: "Die Produkte von Ikea sind für uns die neue Mittelklasse, ein Statussymbol für das wir täglich kämpfen. ... Würden wir auf all das verzichten, weil Ikea diese 33.000 Hektar von dubiosen Unternehmern gekauft hat, die durch fragwürdige Methoden zu diesen Waldflächen gekommen waren? … Natürlich findet man auf der Website von Ikea Unternehmensstandards, so dass man glauben könnte, dass bei keiner einzigen schwedischen Glühbirne jemals eine grundlegende Geschäftsregel verletzt wurde. … Sie werden sagen, es ist doch legitim, dass Ikea größtmöglichen Profit machen will. Doch die Aufgabe solcher Unternehmensstandards ist es doch, das eigene Geschäft den öffentlichen Interessen anzupassen und darauf zu verzichten, Profit um jeden Preis zu machen."

Voxpublica - Rumänien | 19.06.2014

Rumänen müssen sich in Europa fürchten

Ein 16-jähriger Roma-Junge ist am Freitag in einem Pariser Vorort bewusstlos aufgefunden worden und liegt im Koma. Nach ersten Ermittlungen hatten ihn mehrere Anwohner brutal misshandelt, offenbar übten sie Lynchjustiz nach einem Diebstahl. Der Tat könnten ähnliche folgen, fürchtet der Journalist Stelian Negrea im Blogportal Voxpublica: "Der Fall des Roma-Jungen verdeutlicht auf schmerzhafte Art und Weise erneut, wie schlecht die Rumänen im zivilisierten Westen behandelt werden. ... Der Aufstieg des Extremismus in Europa erreichte mit dem Sieg der extremistischen Parteien bei der Europawahl seinen Höhepunkt. Fälle wie diese können eine Welle von Rassismus und Xenophobie in ganz Europa auslösen und die rumänischen Roma, ebenso wie die rumänische Gemeinschaft wären die perfekten Opfer: Die einen werden des Diebstahls bezichtigt. Die anderen, dass sie Jobs 'klauen' oder 'unrechtmäßig' Sozialhilfe beantragen, die nur Westeuropäern zustehe."

» Autorenindex


Weitere Inhalte