Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Autorenindex


Mertins, Silke


RSS Die Texte von "Mertins, Silke" als RSS-Feed abonnieren


In der europäischen Presseschau wurden bisher 2 Artikel dieses Autors/ dieser Autorin zitiert.


Die Tageszeitung taz - Deutschland | 22.10.2015

Putin zeigt mit Assad-Empfang seine Macht

Putin will mit dem Empfang Assads in Moskau dem Westen seine Macht und Stärke zeigen, meint die linke Tageszeitung taz: "Assads kurze Visite soll den USA und Europa demonstrieren, dass in der Konfliktregion nichts mehr geht ohne Russland. Je dramatischer die Flüchtlingskrise, desto größer Putins Macht. ... Die USA und Europa müssen sich nicht nur darüber klar werden, welche Lösung sie für Syrien wollen. Sie sollten auch Konsequenzen folgen lassen, wenn die russische Luftwaffe vom Westen unterstützte gemäßigte Rebellen bombardiert - bis hin zu weiteren Sanktionen. Denn wie sich dieses Vorgehen auswirkt, ist derzeit in Aleppo zu beobachten: Zehntausende fliehen aus der Stadt und harren ohne Versorgung und ohne Schutz vor Nässe und Kälte im Umland aus. Für diese Menschen trägt die westliche Welt eine Schutzverantwortung. Weiter herumzuwurschteln ist keine Option."

Financial Times Deutschland - Deutschland | 27.01.2012

Öl-Embargo trifft nur Bevölkerung

Egal welche Seite zuerst den Handel mit Erdöl stoppt, das iranische Atomprogramm wird darunter nicht leiden, sondern die Zivilbevölkerung, meint die liberale Wirtschaftszeitung Financial Times Deutschland: "Wenn der Regierung ein Teil der Öl-Einnahmen fehlt, wird es überall Einschnitte geben. Nicht nur Lehrer, Ärzte und der öffentliche Dienst werden aus der Staatskasse bezahlt. Ein großer Teil der iranischen Wirtschaft besteht aus Staatsbetrieben. Auch die Bezahlung der Angestellten dort wäre dann nicht mehr gesichert. ... Auch der Irak hat jahrelange Sanktionen überlebt ohne dass das Regime eingeknickt wäre. Eine ganze Generation dort ist mangelernährt und schlecht versorgt aufgewachsen. Wenn die Entscheidungsträger in Berlin, Brüssel und Washington keine Alternative sehen zu den harten Sanktionen gegen den Iran, dann sollen sie ehrlich sein und die Konsequenzen nicht leugnen: Den Preis bezahlt die iranische Zivilbevölkerung."

» Autorenindex


Weitere Inhalte