Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Autorenindex


Feluś, Robert


RSS Die Texte von "Feluś, Robert" als RSS-Feed abonnieren


In der europäischen Presseschau wurden bisher 2 Artikel dieses Autors/ dieser Autorin zitiert.


Fakt - Polen | 14.01.2016

Warschau darf Warnschuss nicht überhören

Die EU-Schritte sind ein deutlicher Warnschuss für die polnische Regierung, analysiert das konservative Boulevardblatt Fakt: "Ein Teil der Kommentatoren hat die Entscheidung der Kommission bagatellisiert. ... Doch es handelt sich hier um das erste Verfahren dieser Art in der Geschichte der EU überhaupt. Und es dürfte unserem Land keinen großen Ruhm einbringen. Die Eurokraten haben uns den Titel des Primus unter den neuen EU-Mitgliedern weggenommen und uns quasi auf die Strafbank gesetzt. Dies ist ein Warnzeichen für die PiS. Sie darf nicht alle politische Handlungen und auch nicht die Art und Weise, wie sie diese durchsetzt, mit ihrem Wahlsieg oder dem Willen des Volkes erklären. Und zwar gerade deswegen, weil dieses Volk die PiS nicht deswegen gewählt hat, damit sie das Verfassungsgericht umbaut. Denn davon war während des Wahlkampfs gewiss nicht die Rede."

Fakt - Polen | 20.11.2009

Deutschstämmige brüskiert Polen

Die deutschstämmige Spätaussiedlerin Agnes Trawny aus Polen darf nach einem Urteil eines Gerichtes in Szczecin ihr Haus in der nordwestpolnischen Region Mazury wieder beziehen, das momentan von einer polnischen Familie bewohnt wird. Die Boulevardzeitung Fakt ärgert sich, dass die polnischen Behörden dies zugelassen haben: "Janek, Gustlik, Grigorij und Tomus [Filmfiguren aus einem Film der 1960er Jahre] haben bestimmt nicht um solch ein Polen gegen die Faschisten gekämpft. Und wir sind es doch gewesen, die den Krieg gewonnen haben. Und nun kommt da so eine Deutsche daher, nimmt sich einfach ein Haus und wirft eine polnische Familie hinaus. Um die Emotionen etwas abzukühlen, müssen wir uns daran erinnern, dass Agnes Trawny einfach nur pfiffig die Unordnung in polnischen Ämtern ausgenutzt hat. Der polnische Staat hat das Vermögen der Deutschen übernommen, die irgendwann einmal in ihr Vaterland geflüchtet sind, aber diese Änderung nicht ins Grundbuch eingetragen. Daher die ganze Affäre."

» Autorenindex


Weitere Inhalte