Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Autorenindex


Eisenring, Christoph


RSS Die Texte von "Eisenring, Christoph" als RSS-Feed abonnieren


In der europäischen Presseschau wurden bisher 2 Artikel dieses Autors/ dieser Autorin zitiert.


Neue Zürcher Zeitung - Schweiz | 20.08.2015

Künftige Generationen zahlen die Zeche

Die Zustimmung des Bundestags zum neuen Kreditpaket für Athen zeigt, dass die europäische Politik in Sachen Griechenland-Hilfen falsche Tatsachen vorspiegelt, moniert die liberal-konservative Neue Zürcher Zeitung: "Nirgends in Europa werden die Hilfszusagen im Staatshaushalt abgebildet. Vielmehr haben die Finanzminister der Euro-Zone einen nominalen Schuldenschnitt ausgeschlossen. Man hält die Fiktion aufrecht, dass die Griechen irgendeinmal - geht es nach den Ideen des Internationalen Währungsfonds, vielleicht in 60 Jahren - ihre Schulden zurückzahlen werden. Diese Verschleierungstaktik ist armselig. Wer Athen erneut Geld zur Verfügung stellt, sollte wenigstens die finanzielle Verantwortung dafür übernehmen. Wer alte Schulden mit neuen bedient, die Laufzeiten immer länger macht sowie die Zinsen extrem reduziert und stundet, schickt nur die Rechnung von Generation zu Generation weiter, fast wie einen Kettenbrief."

Neue Zürcher Zeitung - Schweiz | 18.12.2014

Deutschlands PKW-Maut ist diskriminierend

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch die Einführung einer PKW-Maut in Deutschland ab Januar 2016 gebilligt. Eine diskriminierende Zwangsmaßnahme, schimpft die liberal-konservative Neue Zürcher Zeitung: "Zwar sollen Deutsche und Ausländer die Maut bezahlen. Doch die Deutschen werden bei der Fahrzeugsteuer in vollem Umfang wieder entlastet. Eine solche Privilegierung der Inländer kennen bis anhin weder die Schweiz noch Österreich bei ihrer Vignette. Letztlich dürfte sich das Schicksal der Maut vor dem Europäischen Gerichtshof entscheiden. ... Angesichts rekordhoher Steuereinnahmen sollte sich das Geld für etwas mehr Investitionen ohnehin im Haushalt finden lassen. ... Vielleicht könnte Deutschland aber auch von Frankreich etwas abgucken, das den Betrieb der Autobahnen privatisiert hat. Bei der Qualität der Strassen liegt Frankreich laut dem World Economic Forum auf Platz 4 (Deutschland auf Rang 13). Eines ist jedenfalls klar: Das Maut-Projekt ist eine Zwängerei - doch dies mag sich die deutsche Regierung nicht eingestehen."

» Autorenindex


Weitere Inhalte