Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Autorenindex


Avram, Alex


RSS Die Texte von "Avram, Alex" als RSS-Feed abonnieren


In der europäischen Presseschau wurden bisher 2 Artikel dieses Autors/ dieser Autorin zitiert.


Ziare - Rumänien | 30.10.2012

Rumänien könnte einen König gebrauchen

Anlässlich des 91. Geburtstages des rumänischen Ex-Königs Mihai I. ist am vergangenen Donnerstag in Bukarest eine Büste enthüllt und ein Platz nach ihm benannt worden. Das Nachrichtenportal Ziare zieht eine Rückkehr zur Monarchie in Betracht: "Rumänien hatte im Westen nicht einmal zur Zeit Ceauşescus, der Dörfer abreißen ließ und Juden und Deutsche gegen harte Währung ins Ausland verscherbelte, ein so schlechtes Image wie jetzt. ... Genau deshalb wäre die Rückkehr zur Monarchie ein außergewöhnlicher Impuls für das Land. ... Dieser Schritt würde das Land wieder an die Spitze der postsozialistischen Staaten Mittel- und Osteuropas bringen. ... Alle würden von der Image-Aufbesserung profitieren. ... Die Rumänen brauchen endlich wieder ein Symbol - ohne auf Demokratie und Freiheit zu verzichten. Keiner der aktuellen Politiker, die nur ihre gigantischen materiellen Interessen verteidigen, kann ein solches Symbol darstellen, das die Nation einen würde. Doch ein Volk, das an nichts mehr glaubt, kann auch für seine Reichen gefährlich werden."

Ziare - Rumänien | 12.03.2012

Nur Dummköpfe leugnen rumänischen Holocaust

Der Sprecher der größten Oppositionspartei in Rumänien, der sozialdemokratischen PSD, Dan Şova, ist vorige Woche wegen Holocaust-Leugnung vorläufig von seinem Amt suspendiert worden. Seine Erklärung im Fernsehen, die rumänischen Juden hätten nicht zu leiden gehabt, stieß auf starken Protest. Das Nachrichtenportal Ziare erinnert daran, dass es in der PSD schon mehrere solcher Vorfälle gab: "Es ist zu bezweifeln, dass es sich hier um einen Zufall handelt, denn schon 2003 hatte [der damalige PSD-Kulturminister] Răzvan Teodorescu - zu einem Zeitpunkt, an dem noch unsicher war, ob Rumänien in die Nato kommt - eine ähnliche Äußerung wie jetzt Dan Şova getätigt und damit ein politisches Erdbeben verursacht, dessen Folgen auf ranghöchster Ebene beschwichtigt werden mussten, um die strategischen Interessen Rumäniens nicht zu gefährden. ... Wir leben in einer gefährlichen Welt, in der die Sicherheit Rumäniens deutlich von Beziehungen zu seinen westlichen Alliierten abhängt. Doch in den Hauptstädten der westlichen Welt werden genau solche Äußerungen als äußerst dümmlich angesehen, um nicht noch andere Worte zu nennen."

» Autorenindex


Weitere Inhalte